Kleine Brüste empfinden Frauen oftmals als körperlichen Makel, durch den sie sich in ihrem Körper nicht wohl fühlen. Mit einer Brustvergrößerung von A auf C verhelfen wir Ihnen nicht nur zu deutlich volleren Brüsten, sondern auch zu neuem Selbstbewusstsein.

Brustvergrößerung von A auf C auf einen Blick

OP-Dauer
60-120 Minuten
Preis
Ab 5.980 €
Narkose
Vollnarkose
Stationär
eine Nacht oder ambulant
Aktivität
Arbeitsfähig nach 5-10 Tagen,
Sport nach 3-4 Wochen
Nachsorge
Stützender Spezial-BH

Mit Brüsten der Körbchengrößen A oder AA fühlen sich viele Frauen nicht weiblich genug. Das löst oftmals den Wunsch nach größeren Brüsten aus. Wer eine deutliche Vergrößerung der Brust anstrebt, für den eignet sich eine Brustvergrößerung von A auf C – also um zwei Körbchengrößen. Damit schenken wir Ihnen die weiblichen Rundungen, die Sie sich schon lange wünschen.

Erfahren Sie im Folgenden mehr zum Eingriff, dem Behandlungsablauf, den Risiken und den Kosten einer Brustvergrößerung von A auf C.

Unsere Spezialisten

Gründe für eine Brustvergrößerung von A auf C

Die meisten Patientinnen, die unsere Klinik mit dem Wunsch nach einer Brustvergrößerung​​​​​​​ aufsuchen, sind mit der Optik ihrer Brüste unzufrieden. Sie fühlen sich mit ihrem kleinen A- oder AA-Körbchen nicht weiblich genug oder finden, dass ihre Brüste einfach nicht zum Rest ihres Körpers passen.

Kleine Brüste können mehrere Ursachen haben:

  • Genetisch bedingte kleine Brüste: Manche Frauen haben von Natur aus kleine und eher flache Brüste.
  • Kleine Brüste nach großem Gewichtsverlust: Wer viel abnimmt, der tut dies nicht nur an seinen „Problemzonen“, sondern büßt immer auch Brustvolumen ein. Die Folge sind kleinere, leicht hängende Brüste.
  • Kleine Brüste nach einer Schwangerschaft: Während der Schwangerschaft und der anschließenden Stillzeit sind die Büste meist prall und wohlgeformt. Nach der Stillzeit werden sie jedoch wieder kleiner und oftmals auch schlaffer.
  • Kleine Brüste durch eine Operation oder Krankheit: Wenn eine Patientin durch eine vorangegangene Operation oder eine Krankheit Brustvolumen verloren hat, kann das mit einer Brustvergrößerung wieder korrigiert werden.

All diese Ursachen führen dazu, dass sich die Patientin in ihrem Körper unwohl fühlt. Nicht selten ist eine besonders kleine Brust deshalb auch eine psychische Belastung. Mit einer Brustvergrößerung von A auf C können wir Ihnen zu deutlich mehr Brustvolumen verhelfen und gleichzeitig etwaige Asymmetrien Ihrer Brüste ausgleichen.

Eine Brustvergrößerung ist grundsätzlich für alle Frauen ab 18 Jahren geeignet, deren Brustwachstum abgeschlossen ist. Nach oben hin gibt es keine Altersbeschränkung.

Brustvergrößerung von A auf C: vorher & nachher

Mit einer Brustvergrößerung von A auf C schenken wir Ihnen sichtbar größere Brüste, die harmonisch zu Ihrem Körper passen. So bekommen Sie endlich das volle Dekolletee, das Sie sich gewünscht haben – ganz ohne Push-Up-BH. Gleichzeitig können wir Ihre Brüste neu formen, Unterschiede zwischen den Brüsten ausgleichen und hängende Brüste wieder anheben. Das Ergebnis ist ein wohlgeformtes, pralles C-Körbchen.

Vorher-Nachher Bilder von bereits durchgeführten Brustvergrößerungen unserer Brust-Spezialisten zeigen wir Ihnen gerne bei Ihrem persönlichen Beratungsgespräch. Auf unserer Webseite dürfen wir diese Bilder wegen §11 des Heilmittelwerbegesetzes leider nicht veröffentlichen. Bei Ihrer Beratung zeigen wir Ihnen jedoch gerne Bildmaterial von verschiedenen Patientinnen, sodass Sie sich selbst von unseren Ergebnissen überzeugen können.

Wir bieten Ihnen aber noch mehr: Schon vor Ihrer Operation können wir Ihnen dank einer Simulationssoftware mit 3D-Technik​​​​​​​ zeigen, wie ihr C-Körbchen nach der OP aussehen wird. So können Sie sich das Resultat noch besser vorstellen.

Brustvergrößerung von A auf C: Erfahrungen unserer Patientinnen

An der Fort Malakoff Klinik können wir auf unzählige zufriedene Patientinnen verweisen, denen wir zu einem vollen C-Körbchen verhelfen konnten. Jede einzelne Patientin erfuhr eine professionelle Beratung, eine persönliche Betreuung und wurde von unseren erfahrenen Brust-Spezialisten operiert. Lassen auch Sie sich von unserer Kompetenz und diversen Resultaten überzeugen und vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin​​​​​​​ mit unseren Ärzten.

Der beste Weg vom A- zum C-Körbchen: Brustvergrößerung mit Implantaten

Ist eine Steigerung um zwei Körbchengrößen Ihr Ziel, dann kommt für Sie im Grunde nur eine Methode in Frage: die Brustvergrößerung mit Implantaten​​​​​​​. Diese ermöglicht es Ihnen, Ihr kleines A-Körbchen mit nur einem Eingriff zu einem vollen C-Körbchen zu machen – und das mit langanhaltendem Ergebnis.

Art und Größe der Implantate

Die Brustvergrößerung mit Implantaten hat eine Reihe an Vorteilen. Einer der größten ist die Vielfalt der verfügbaren Silikonimplantate. Es gibt sie in verschiedenen Formen, Größen, Höhen und Füllmengen, sodass es uns möglich ist, das perfekte Implantat für jeden Körper und jedes Wunschergebnis zu finden.

Formen

Es gibt tropfenförmige und runde Silikonkissen. Tropfenförmige Implantate ahmen die Form der natürlichen Brust nach, wodurch sie für ein sehr natürliches Ergebnis sorgen. Runde Implantate hingegen verschaffen Ihnen ein besonders pralles Dekolletee.

Füllmengen

Silikonimplantate gibt es in vielen verschiedenen Größen und Füllmengen. Für zwei Körbchengrößen mehr ist in der Regel ein Implantat mit einer Füllmenge von rund 300-350 ml nötig. Diese Angaben können jedoch variieren. Entscheidend ist hier unter anderem der Körperbau der Patientin. Bei zierlichen Frauen kann ein kleineres Implantat ausreichen, um ein C-Körbchen nach der OP zu erreichen, während für breiter gebaute Patientinnen größere Implantate für ein harmonisches Ergebnis sorgen.

Welche Füllmenge sich für Sie am besten eignet, können Ihnen unsere Ärzte bei Ihrem persönlichen Beratungsgespräch sagen, nachdem sie Ihre Brust untersucht haben.

Wünschen Sie sich ein größeres C-Körbchen nach der OP, empfehlen wir die B-Lite® Lightweight Brustimplantate von Polytech. Diese sind durch Ihren speziellen Aufbau um bis zu 30% leichter als gewöhnliche Implantate. Dadurch wird die Belastung für Brustgewebe und Haut deutlich verringert.

Marken

In der Fort Malakoff Klinik nutzen wir ausschließlich hochwertigste Silikonimplantate, die wir von renommierten Herstellern beziehen:

  • Motiva®
  • © Mentor
  • Polytech Health & Aesthetics

Diese Markenprodukte garantieren Ihnen größtmögliche Sicherheit, Haltbarkeit, Robustheit und Qualität. Sie haben sich im Laufe der Jahre als besonders zuverlässig erwiesen und damit auch unsere Brust-Spezialisten überzeugt.

Lage der Implantate

Die Größe des Implantats und die Gewebestärke der Brust sind die wichtigsten Faktoren, wenn es um die Positionierung der Brustimplantate geht. Ist eine Brustvergrößerung um zwei Körbchengrößen das Ziel, gibt es grundsätzlich zwei Optionen:

  • Submuskuläre Methode: Bei diesem Verfahren wird das Implantat komplett unter dem großen Brustmuskel platziert. So entsteht eine schöne Brustform, das Implantat zeichnet sich nicht unter der Haut ab und es wird gut vom Muskel an seiner Position gehalten. Bei dieser Methode können im ersten Schritt jedoch nur Implantate bis ca. 250 ml Füllmenge (das entspricht rund einer bis eineinhalb Körbchengrößen) eingesetzt werden. Bei Bedarf kann nach einem Jahr bei einem zweiten Eingriff ein größeres Implantat eingesetzt werden.
  • Dual-Plane-Technik (nach Tebbetts): Ab einer Füllmenge von ca. 200-250 ml kommt zumeist die Zweischichtentechnik zum Einsatz. Dabei wird der Brustmuskel in der Unterbrustfalte durchtrennt, sodass sich größere Implantate einbringen lassen. Der obere Teil des Implantats wird dabei vom Muskel bedeckt, während der untere Teil vom natürlichen Brustgewebe gehalten wird. Das führt zu einer natürlichen und gleichmäßigen Brustform.

Da bei einer Brustvergrößerung von A auf C eher größere Implantate zum Einsatz kommen, ist die Platzierung auf dem Brustmuskel nicht empfehlenswert. Gewicht und Größe des Silikonkissens können das Brustgewebe stark belasten und Dehnungsstreifen auf der Haut verursachen. Zudem kann das Implantat sichtbar und ertastbar bleiben. Deshalb nutzen wir für eine Brustvergrößerung von A auf C in den allermeisten Fällen die submuskuläre Methode oder die Dual-Plane-Technik.

Um die Brustimplantate einzusetzen, sind drei Zugangswege möglich: über die Unterbrustfalte (inframammärer Zugang), über den Brustwarzenhof (periareolärer Zugang) oder über die Achselhöhle (transaxillärer Zugang). Ihr Brustchirurg wird hier jene Methode auswählen, die für die Art und die Größe des Implantats sowie der gewünschten Platzierung Ihrer Implantate am besten geeignet ist.

Die Brustvergrößerung mittels Implantaten führen wir in Vollnarkose durch. Der Eingriff dauert dabei rund 1-2 Stunden. Die meisten unserer Patientinnen bleiben nach dem Eingriff eine Nacht stationär in unserer Klinik. Das hat den Vorteil, dass wir Sie nach der Operation optimal versorgen können. Auf Wunsch ist jedoch auch ein ambulanter Eingriff möglich.

VorteileNachteile
✓ Langfristiges Ergebnis✗ Schmerzen nach der Operation
✓ Optimales Resultat durch eine große Auswahl an Implantaten✗ Gefahr operativer Komplikationen
✓ Geringe Narbenbildung durch versteckte Schnitte✗ Risiko einer Kapselfibrose
✓ Operation durch erfahrene Brust-Spezialisten 

Brustvergrößerung von A auf C in zwei Schritten: Wann ist das notwendig?

Wird die submuskuläre Brustimplantation gewählt, ist dar Platz für das Implantat unter dem Muskel deutlich eingeschränkt. In diesem Fall kann nur ein Silikonkissen mit maximal 250 ml eingesetzt werden, was häufig nicht einer Vergrößerung auf Körbchengröße C, sondern Körbchengröße B​​​​​​​ entspricht.

Unter diesen Umständen ist ein Eingriff in zwei Schritten empfehlenswert:

  1. Im ersten Schritt erfolgt eine Weitung der Muskulatur durch den Einsatz eines 250 ml-Implantats.
  2. Nach ca. einem Jahr Dehnungsdauer kann dieses Implantat durch ein größeres ersetzt werden, um das gewünschte C-Körbchen zu erreichen.

Brustvergrößerung mit Eigenfett: Warum diese Methode für zwei Körbchengrößen mehr nicht ideal ist

Für gewöhnlich wird im Rahmen einer Brustvergrößerung auch die schonende Eigenfettunterspritzung vorgestellt. Diese hat zwar viele Vorteile, allerdings auch einen entscheidenden Nachteil: pro Sitzung ist nur maximal einer Körbchengrößemehr möglich.

Für eine Brustvergrößerung von A auf C wären folglich mehrere Eingriffe im Verlauf vieler Monate notwendig, um ein C-Körbchen zu erreichen. Zudem müssen bei der Patientin ausreichend viele bzw. große Fettdepots vorhanden sein, um eine derart große Steigerung an Brustvolumen zu erreichen. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist deshalb nicht der beste Weg.

Lachende Frau nach Schönheitschirurgie.

Ihre Wünsche gehen in Erfüllung!

In der Fort Malakoff Klinik sind Sie in besten Händen: Wir bieten eine professionelle Beratung durch unser erfahrenes Ärzteteam sowie eine individuell auf Sie zugeschnittene Behandlung.

Jetzt Termin vereinbaren

Ablauf einer Brust-OP von A auf C

Haben Sie sich für eine Brustvergrößerung A auf C an der Fort Malakoff Klinik entschieden, dann können Sie sich sicher sein, dass Sie sich in die besten Hände begeben. Ein Team aus bestens ausgebildeten Ärzten und Pflegekräften wird Sie behandeln und Ihnen die Brustgröße verschaffen, die Sie sich wünschen. Im folgenden Abschnitt erfahren Sie, was Sie vor, während und nach Ihrem Eingriff erwartet.

Vor der OP

Der erste Schritt auf dem Weg zu Körbchengröße C ist ein Beratungsgespräch. Dort beraten wir Sie ausführlich und vor allem auch ehrlich über Ihre Möglichkeiten. Thema bei diesem Gespräch werden unter anderem sein:

  • Ihre Wünsche und Erwartungen an die Brust-OP
  • Die Umsetzbarkeit Ihrer Vorstellungen
  • Die Brustvergrößerung mit Implantaten – im Detail erklärt
  • Die Risiken und möglichen Komplikationen des Eingriffs
  • Ihr allgemeiner Gesundheitszustand, Ihre Allergien und Medikamente, die Sie einnehmen

Ein weiterer wichtiger Teil dieses Termins ist die Untersuchung Ihrer Brust. Ihr Arzt wird sich Ihre Brüste genau ansehen und alle Faktoren analysieren, die wichtig für die bevorstehende Brust-OP von A auf C sind. Im Anschluss daran wird Ihnen Ihr Arzt die beste Operationsmethode und das passende Implantat vorstellen. Gemeinsam stellen Sie dann IhrenBehandlungsplan zusammen. Außerdem erhalten Sie nach diesem Termin eine individuelle Kostenaufstellung.

Am Tag der Brustvergrößerung

Ist der Tag ihrer Brust-OP von A auf C gekommen, wird Sie unser Personal schon in der Klinik erwarten. Die Pflegekräfte werden Sie auf Ihre Brustvergrößerung vorbereiten und Ihr behandelnder Arzt wird Ihnen nochmals die wichtigsten Schritte der OP erklären. Wenn Sie all Ihre Fragen gestellt haben, bringen wir Sie in den Operationsaal, wo Sie unsere erfahrenen Brust-Chirurgen operieren. Nach der OP bekommen Sie im Aufwachraum genügend Zeit, um wieder ganz zu sich zu kommen.

Der Eingriff dauert rund 1-2 Stunden und wird unter Vollnarkose durchgeführt. Nach der Operation bleiben die meisten unserer Patientinnen eine Nacht stationär bei uns. Ein ambulanter Aufenthalt ist aber ebenso möglich.

Nach dem Eingriff

Geben Sie Ihrem Körper nach der Brust-OP genügend Zeit, um sich wieder vollständig zu regenerieren. Dies dauert im Normalfall rund 6 Wochen. In dieser Zeit sollten Sie sich bestmöglich schonen und sich an die folgenden postoperativen Nachsorgehinweise halten:

  • Nehmen Sie sich nach der OP ein paar Tage frei und schonen Sie sich.
  • Vermeiden Sie in den ersten 5-10 Tagen körperliche Anstrengung.
  • Duschen Sie in den ersten 24 Stunden nicht.
  • Verzichten Sie für rund 3-4 Wochen auf Sport.
  • Schlafen Sie für mindestens eine Woche auf dem Rücken.
  • Pflegen Sie Ihre Narben nach Anweisung.
  • Nehmen Sie die verschriebenen Schmerzmittel ein.
Dr. Martin Kürten - Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Wenn Sie sich an unsere Anweisungen halten und sich Ihr Körper gut erholen kann, wird sich der Großteil der Schwellung nach rund 4-6 Wochen zurückgebildet haben. Nach ca. 6 Monaten ist dann das endgültige Ergebnis Ihrer Brustvergrößerung sichtbar.
Dr. Martin Kürten
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Brustvergrößerung A auf C: Kosten

Für Brustvergrößerungen gibt es an unserer Klinik keine Pauschalpreise. Stattdessen erarbeiten wir für Sie einen individuellen Kostenplan, der sich nach Ihrem Wunschergebnis, Ihren körperlichen Voraussetzungen, dem ausgewählten Implantat und der Operationstechnik richtet. Grundsätzlich sind Brustvergrößerungen mit Implantaten an der Fort Malakoff Klinik jedoch ab 5.980 € möglich.

Gerne beraten wir Sie auch über Finanzierungsmöglichkeiten​​​​​​​ für Ihren privatärztlichen Eingriff. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist bei einer Brustvergrößerung für gewöhnlich nicht vorgesehen.

Bleiben bei einer Brustvergrößerung A auf C Narben zurück?

Da eine Brust-OP von A auf C nicht ohne einen Zugangsweg in die Brust durchgeführt werden kann, sind kleine Narben nicht zu vermeiden. Wir achten jedoch sehr darauf, dass die Schnitte so klein wie möglich sind und sie an einer unauffälligen Stelle platziert werden. Nach dem vollständigen Abheilen der Narben und dem Verblassen des Narbengewebes werden diese kaum noch zu sehen sein.

Kann man eine Brustvergrößerung von A auf C mit einer Bruststraffung kombinieren?

Es kann vorkommen, dass aufgrund einer Gewichtsabnahme, dem Stillen oder des natürlichen Alterungsprozesses die Haut und das Brustgewebe weniger elastisch oder zu locker für eine Brustvergrößerung mit ansprechendem Ergebnis sind. In diesem Fall wird zuerst eine Bruststraffung vorgenommen, bei der die überschüssige Haut entfernt wird. Anschließend wird die Brust mit einem entsprechenden Brustimplantat aufgefüllt. Bruststraffung und Brustvergrößerungen finden im Zuge eines Eingriffs statt.

Es ist jedoch nicht immer eine Straffung notwendig. Durch das Einsetzen des Implantats kann oftmals das erschlaffte Brustgewebe soweit aufgefüllt werden, dass eine Bruststraffung überflüssig wird. Das Implantat erzielt nämlich bereits einen guten Lifting-Effekt. Ob dies bei Ihnen möglich ist, erfahren Sie in ihrem Beratungsgespräch, nachdem Ihr behandelnder Arzt sich Ihre Brust angesehen hat.

Welche Risiken und mögliche Komplikationen gibt es?

Im Allgemeinen zählen Brust-Operationen zu den eher risikoarmen Eingriffen. Modernste Operationstechniken und die jahrelange Erfahrung unserer Ärzte vermindern das Risiko zusätzlich. Da es sich jedoch um einen operativen Eingriff handelt, ist ein Restrisiko nicht komplett auszuschließen. Im Ihrem Beratungsgespräch werden Sie unsere Ärzte hinsichtlich der aller Risiken der Brustvergrößerung A auf C genauestens aufklären.

Während des Heilungsverlaufs kann es zu den folgenden Komplikationen kommen:

  • Schwellungen
  • Leichte Nachblutungen
  • Blutergüsse
  • Vorübergehende Sensibilitätsstörungen
  • Spannungsgefühl in den Brüsten
  • Schmerzen im operierten Bereich
  • Selten: Wundinfektionen, Verformungen der Brust, schmerzhafte Kapselfibrose

Gerade Schwellungen, Blutergüsse, ein Spannungsgefühl und leichte Schmerzen treten nach einer Brustvergrößerung häufig auf. Das ist ganz normal und unbedenklich, sofern die Symptome nach wenigen Tagen bzw. Wochen von selbst wieder verschwinden. Sollten ungewöhnliche Symptome wie Fieber oder sehr starke Schmerzen auftreten, sollten Sie Ihren behandelnden Arzt kontaktieren.

Außerdem können im Laufe der Zeit folgende Komplikationen auftreten:

  • Kapselfibrose
  • Materialschwäche
  • Unschöne Narbenbildung
  • Verformung der Brust
  • Sehr selten: Verrutschen der Implantate

Warum die Fort Malakoff Klinik für eine Brustvergrößerung von A auf C die richtige Wahl ist

Wir von der Fort Malakoff Klinik führen regelmäßig Brustvergrößerungen durch und können viel Erfahrung und eine große Expertise im Bereich der Brust-Chirurgie vorweisen. So haben wir im Laufe der Jahre bereits unzähligen Frauen mit kleinen Brüsten zu einem vollen C-Körbchen verholfen. Diesen Traum können wir auch für Sie wahr werden lassen.

Sie wünschen sich ein ansprechendes Dekolletee und Brüste, die perfekt zu Ihrem Körper passen? Wir beraten Sie gerne zum Thema Brustvergrößerung von A auf C und finden gemeinsam mit Ihnen die perfekte Operationsmethode.

Wir sind telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 09.00 Uhr und 17.00 Uhr für Sie erreichbar. Wir rufen Sie auf Wunsch auch gerne zurück. Alternativ können Sie unsere Online-Terminvergabe nutzen oder uns eine E-Mail​​​​​​​ schreiben. Wir freuen uns, Sie schon bald in der Fort Malakoff Klinik begrüßen zu dürfen.

FAQ

  • Wie groß ist Körbchengröße C?

    Bei einem C-Körbchen beträgt die Differenz zwischen Unterbrustumfang und Brustumfang 16 bis 18 Zentimeter.

  • Brustvergrößerung von A auf C: Wieviel ml Füllmenge braucht man?

    Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten. Es kommt darauf an, welche Statur die Patientin hat und welches Ergebnis erzielt werden soll. Wünscht sich eine zierliche Patientin eine Brustvergrößerung von A auf ein kleines C, dann sind in der Regel nur rund 300 ml Füllmenge notwendig. Eine breiter gebaute Frau, die sich ein pralles C-Körbchen nach der OP wünscht, benötigt rund 350 ml Füllmenge. Bei Ihrem Beratungsgespräch empfehlen wir Ihnen gerne jenes Implantat, das zu Ihren Körperproportionen passt.

  • Wird das Implantat bei einer Brust-OP von A auf C vor oder hinter dem Brustmuskel platziert?

    Brustimplantate, die zwei Körbchengrößen mehr erzielen sollen, platzieren wir hinter dem Muskel bzw. teilweise hinter dem Brustmuskel. So können wir sicherstellen, dass das Implantat ausreichend bedeckt und gut gehalten wird – ohne dass Brustgewebe und Haut zu sehr beansprucht werden. Eine Platzierung vor dem Muskel empfehlen wir für Implantate dieser Größe nicht.

  • Wie viel kostet eine Brustvergrößerung von A auf C?

    Das kann man nicht pauschal sagen, da sich der Preis unter anderem nach Ihren körperlichen Voraussetzungen, der Operationstechnik und der Implantatgröße richtet. Den genauen Preis berechnet Ihr behandelnder Arzt nach Ihrem Beratungsgespräch und der Untersuchung Ihrer Brust.

  • Wie lange verändert sich die Brust nach der Operation?

    Rund 4-6 Monate lang verändert sich die Brust nach Ihrer Brustvergrößerung. Am Anfang wird sie geschwollen und fest sein, das ändert sich jedoch im Laufe der ersten Wochen und Monate. Nach ca. 6 Monaten werden sich Ihre Brüste weich und natürlich anfühlen.

  • Wann ist das endgültige Ergebnis nach eine Brustvergrößerung A auf C sichtbar?

    Es dauert rund 6 Monate, bis das endgültige Ergebnis der Brustvergrößerung zu sehen ist. Ein erstes Ergebnis können Sie aber dennoch schon direkt nach der OP sehen.

  • Muss man das Implantat regelmäßig tauschen?

    Nein, das Brustimplantat müssen Sie im besten Fall Ihr Leben lang nicht austauschen. Heutzutage sind die Implantate so hochwertig, langlebig und sicher, dass sie nicht mehr – wie das früher der Fall war – nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden müssen. Regelmäßige Kontrollen sind dennoch wichtig, um den Zustand des Implantats zu überprüfen.

Behandlungen zur Brustvergrößerung

Weitere Brustbehandlungen

Bildquellen: Bild 1: © AXL – shutterstock.com, Bild 2: © Yakobchuk Olena – stock.adobe.com, Bild 3: © Martin Villadsen – stock.adobe.com, Bild 4: © Pixel-Shot – stock.adobe.com, Bild 5: © master1305 – stock.adobe.com, Bild 6: © Pixel-Shot – stock.adobe.com

Privatsphäre-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Technologien, um Inhalte zu personalisieren, Werbungen anzupassen und zu messen und eine sichere Erfahrung zu bieten. Hierbei werden Informationen, z.B. Cookies, auf Ihrem Endgerät gespeichert und personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt. Einige dieser Dienste übertragen personenbezogene Daten in die USA, womit ein besonderes Risiko verbunden sein kann (z.B. Datenzugriff durch Geheimdienste). Genauere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie die Schaltfläche "Alles zulassen und fortsetzen" betätigen, stimmen Sie zu, dass Daten über Cookies gesammelt werden. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit durch Anpassung der Einstellungen widerrufen werden.