Dauerhafte Haarentfernung mit Malakoff Haarfrei

Streichelzarte Haut mit der Laser Haarentfernung durch Ihre Haarspezialisten in der Fort Malakoff Klinik

Dauerhafte Haarentfernung mit Malakoff Haarfrei

Streichelzarte Haut mit der Laser Haarentfernung durch Ihre Haarspezialisten in der Fort Malakoff Klinik

Die Haarentfernung mit Laser macht es möglich! Seidig-glatte Haut ohne stoppeligen, unschönen Haarwuchs. Dieser Trend setzt sich zunehmend bei Frauen und auch bei Männern durch.

Neueste Studien haben ergeben, dass sich über die Hälfte aller Frauen und Männer die Körperhaare entfernen; bei den Befragten unter dreißig lag die Quote sogar bei mehr als 80 %!
Das Epilieren oder Rasieren des Körpers oder von Körperpartien ist dabei keine Erfindung der modernen westlichen Kultur – in vielen arabischen, fernöstlichen und südamerikanischen Ländern gehört es seit Jahrhunderten zur kulturellen Tradition.

Wollen sich sich Ihre Haare lasern lassen? Wir führen dies mit dem Dioden Laser von Lumenis durch.

Probelaserung gefällig?

Kaufen Sie nicht die Katze im Sack. Wir bieten Ihnen nach der kostenfreien Beratung eine Probelaserung an - ohne Kosten und ohne Verpflichtung!

Termin vereinbaren

Probelaserung gefällig?

Wollen sich sich Ihre Haare lasern lassen? Wir führen dies mit dem Dioden Laser von Lumenis durch.

Kaufen Sie nicht die Katze im Sack. Wir bieten Ihnen nach der kostenfreien Beratung eine Probelaserung an - ohne Kosten und ohne Verpflichtung!

Termin vereinbaren



Laser Haarentfernung gegen „haarige Probleme“?

Als besonders lästig empfinden die meisten Frauen die stacheligen, häufig dunklen Haare an den Unterschenkeln, den mit zunehmendem Alter oft verstärkt sprießenden Damenbart und die Behaarung von Intim-/Bikinibereich.

Manche Männer hingegen verzweifeln geradezu an dem ausgeprägten „Pelz“ an Brust, Bauch und Rücken. Viele, für die das regelmäßige Entfernen der unerwünschten Haare fester Bestandteil ihrer persönlichen Körperhygiene ist, probieren im Laufe der Zeit unterschiedliche Techniken aus. Langfristig können Haare durch eine dauerhafte Haarentfernung durch Laser entfernt werden.

Haarentfernung mittels Laser (Diodenlaser):

Sie möchten für immer von ihren Haaren befreit werden? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Durch die Laser Haarentfernung (wir verwenden den LightSheer DESIRE Diodenlaser von Lumenis) werden die Haarwurzeln dauerhaft geschädigt. Durch den Laser wird ein Lichtstrahl mit einer Wellenlänge von 805-nm in das Haar gesendet, wodurch das Melanin in den Haarfollikeln zerstört wird. Es is kein weiteres Haarwachstum möglich. Diese Art der Haarentfernung ist der Goldstandard bei der permanenten Haarentfernung.

Kühlung ist extrem wichtig

Ein Diodenlaser wie der Lumenis Light Sheer (ChillTip-Technologie) arbeitet zudem noch mit einem Kühlsystem, so dass die Wirksamkeit und der Komfort in der Behandlung gesteigert werden kann. In zahlreichen klinischen Studien konnten dies mit dem LightSheer DESIRE Diodenlaser bewiesen werden.
Vorteile: Durch die Laser Haarentfernung werden dauerhaft lästige Haare am ganzen Körper entfernt. Mit der speziellen Technologie des LightSheer DESIRE können alle Hauttypen und alle Haarfarben behandelt werden, ausgenommen weiße Haare.
Nachteile: Anfangs aufwendiger und teurer.
Haltbarkeit: Jahrelang, ggf. sind nach 6-8 Jahren ein bis zwei Nachbehandlungen erforderlich.
Kosten: Bei uns starten die Preise schon ab EUR 39/Behandlung, z.B. für die Oberlippe. Durch unsere Behandlungspakete sparen Sie bares Geld. Informieren Sie sich doch zu unseren Preisen auf der Seite dauerhafte Haarentfernung für Frauen und dauerhafte Haarentfernung für Männer.
Schmerzen: Probieren Sie es aus, wir bieten Ihnen eine kostenfreie Probelaserung an. Durch unsere Laser Creme und das Kühlen der Haut ist die Behandlung weitestgehend schmerzfrei.

Kosten
für Frauen & Männer

Wir bieten günstige Preise
bei professioneller Behandlung

Kostenfreie Probelaserung

z.B. Oberlippenbehandlung ab EUR 39/Sitzung

Attraktive Behandlungspakete

Lena Räder, Laserspezialistin dauerhafte Haarentfernung

"Ich kenne keine bessere Methode der Laser Haarentfernung"

Dr. med. Juri Huber-Vorländer
Leitender Arzt nicht-operative Abteilung

Dr. Nina Malik

"Zu viele Haare können eine Belastung sein - wir haben eine Lösung.  "

Dr. med. Nina Malik
Ärztin für konservative ästhetische Behandlung
Laserspezialistin


Lena Räder - Spezialistin Laser Haarentfernung, MFA

"Es gibt keine bessere Methode der Laser Haarentfernung"

Lena Räder
MFA, Laser Spezialistin dauerhafte Haarentfernung 

Dr. Nina Malik

"Zu viele Haare können eine Belastung sein - wir haben eine Lösung. "

Dr. med. Nina Malik
Ärztin für konservative ästhetische Chirurgie
Laserspezialistin


Sie wollen dauerhaft haarfrei werden?

Dann rufen Sie uns an und vereinbaren und vereinbaren
ein kostenfreies Beratungsgespräch.

HOTLINE

Der direkte Draht zu uns. Unser Telefonservice freut sich auf Ihren Anruf.

Mo-Fr. von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

E-MAIL

Besonders geeignet für die schriftliche Kommunikation.

Rund um die Uhr - 24 Stunden erreichbar

RÜCKRUFSERVICE

Sie vereinbaren online einen Rückruftermin. Wir rufen Sie an.

Rund um die Uhr - 24 Stunden erreichbar


Sie wünschen mehr Informationen?

Dann lesen Sie weiter.

Was passiert, wenn Sie sich bei uns für eine Laser Haarentfernung entscheiden?

1. Zuerst beraten wir Sie.

Wir führen vor jeder Erstbehandlung zur Laser Haarentfernung ein ärztliches Beratungsgespräch durch. In diesem werden wir die Möglichkeiten und Wünsche für die Behandlungen besprechen. Hierdurch ist es uns möglich, Ihnen die für Sie optimale Therapie anzubieten. Wir bieten Ihnen eine kostenfreie Probelaserung an. Das ärztliche Beratungsgespräch für die Laser Haarentfernung ist kostenfrei und unverbindlich.

2. Terminvereinbarung und Verhaltensweise vor der ersten Behandlung

Wenn Sie sich für eine Behandlung entschieden haben, sollten Sie Termine vereinbaren. Am besten mehrere, da so die Behandlungsintervalle eingehalten werden können. Die Haare dürfen bis zur Laserbehandlung nur noch rasiert werden, auch wenn dies manchmal sehr schwer fällt. Vierzehn Tage vor dem ersten Behandlungstermin müssen Sie Sonne und Solarium meiden. Einen hohen Lichtschutzfaktor (LSF50) empfehlen wir während der gesamten Behandlungszeit, da es ansonsten zu Pigmentstörungen kommen kann. Im Beratungsgespräch wird das Verhalten in der Behandlungsphase genau erklärt.

3. Bitte rasieren

Vor der Behandlung müssen Sie frisch rasiert sein. Wann ist der beste Zeitpunkt? Meistens 24 Stunden vor der Laser Haarentfernung. Wenn Sie aber mit Pickelchen auf die Rasur reagieren, empfehlen wir die Rasur am Behandlungstag. Tipp: Kaum irritierend ist die Nassrasur mit Mehrfachklingensystemen.

4. Die Behandlung

Wir gestalten die Behandlung für Sie so komfortabel wie möglich. Unser Haarlaser verfügt über zwei Behandlungsköpfe, die für eine deutliche Schmerzreduktion sorgen. Wenn Sie sehr schmerzempfindlich sind wird vor der Behandlung eine spezielle Lasercreme aufgetragen. Hierdurch wird die Haut weitestgehend schmerzfrei. In der Behandlung können wir Ihre Haut zusätzlich kühlen. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unseren Laser Assistentinnen, welche Art der Behandlung am effektivsten und am schonensten für Sie ist.

5. Frage zwischendurch: Welchen Laser verwenden wir?

Wir verwenden kein IPL (Intense Pulsed Light), kein SHR (Super Hair Removal) und keinen Alexandritlaser. Durch unsere langjährige Erfahrung in der Laser Haarentfernung wissen wir, dass ein Diodenlaser am sichersten dauerhaft die Haare entfernt. Hierzu gibt es zahlreiche Studien. Der Grund: Er kann selektiv die Haarwurzeln behandeln, das umliegende Gewebe wird möglichst wenig geschädigt.

6. Nach der Laser Haarentfernung

Keine Sonne! Kein Solarium! Wenn Sie sich im Herbst oder Frühjahr das Gesicht lasern lassen, sollten Sie unbedingt eine Sonnencreme mit dem Lichtschutzfaktor 50 (LSF 50) auftragen. Lassen Sie sich hierzu von unserem Personal beraten.

Lumenis LightSheer zur Laser Haarentfernung

Modernste Lasertechnologie für ein perfektes Ergebnis

Die Fort Malakoff Klinik ist mit mehr als zehntausend erfolgreich durchgeführten Laser Haarentfernungen Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um eine langfristige Haarentfernung für Wiesbaden, Frankfurt und im gesamten Rhein-Main-Gebiet geht.

Seit über zwölf Jahren setzen wir neueste Technik zur Laser-Epilation ein, sobald diese auf Effektivität und Verträglichkeit überprüft und zugelassen wurde.


Häufige Fragen

1. Warum wird in der Fort Malakoff Klinik ausschließlich der Laser eingesetzt?

Mit dem Lumenis LightSheer® DESIRE™-System steht unseren Lasertherapeutinnen eine Epilationstechnologie zur Verfügung, die nachweislich hocheffizient, sicher und für alle Hauttypen geeignet ist und FDA (Food and Drug Administration) zugelassen ist.

Die FDA untersteht dem Gesundheitsministerium der Vereinigten Staaten und ist u. a. zuständig für die Wirksamkeit und Sicherheit medizinischer Produkte.
Aufgrund der überzeugenden Vorteile der Laserepilation mit dem Lumenis LightSheer® DESIRE™ gegenüber dem IPL-Verfahren führen wir die permanente Haarentfernung grundsätzlich mittels Laser durch.

2. Was bedeutet Fotoepilation?

Unter dem Begriff Foto- oder Lichtepilation werden alle professionellen Methoden zur dauerhaften Haarentfernung zusammengefasst, bei denen Lichtenergie auf die Hautoberfläche projiziert wird.
Im Gegensatz zur Nadelepilation wird die Haut nicht verletzt. Infektionen und Narbenbildungen sind ausgeschlossen. Wissenschaftlich bewiesen ist die Wirksamkeit der Epilation mittels Laser und IPL-Technologie (IPL = intense pulsed light).
Den Unterschied von Laserepilation zu IPL Haarentfernung erfahren sie hier.

3. Was genau sind die Vorteile des Lumenis-Diodenlasers?

Effizienz: In 90 % reichen z.B im Intimbereich 8 bis 10 Behandlungen.
Schnelligkeit: Der Lumenis LightSheer® DESIRE™ ist ein moderner Hochgeschwindigkeitslaser. Durch die Größe des Gerätkopfes (22 mm × 35 mm), können ausgedehnte Hautareale am Rücken oder an den Beinen in 15-25 Minuten behandelt werden.
Schmerzarm: Das Vakuum bei unserem großen Laserkopf und die spezielle Kontaktkühlung, dem sog. ChillTip bei dem kleinen Laserkopf sorgen für eine schmerzarme Behandlung.
Breites Spektrum: Das Gerät erfasst sehr präzise die Behandlungsparameter wie Hautton und Haarfarbe und ermittelt daraus die genau auf den Patienten abgestimmte Wellenlänge. Auch dunkle oder gebräunte Haut, tiefsitzende und dicke Haare können mit dem Laser behandelt werden, ohne dass die Gefahr von Verbrennungen besteht.

4. Wieviele Sitzungen sind nötig?

In einer einzelnen Behandlung können nicht alle Haarwurzeln zerstört werden, denn die Laserenergie wirkt nur auf die Haare, die sich gerade in der Wachstumsphase (anagene Phase) befinden.
Ein Großteil der Haarfollikel ist jedoch inaktiv, d. h. in der Ruhephase (katagene Phase) oder in der Übergangszeit (telogene Phase). Da die Geschwindigkeit des Haarwachstums je nach Körperregion variiert, dauert es 4 bis 8 Wochen, bis sich die ruhenden Haarwurzeln wieder in der Wachstumsphase befinden. Dementsprechend große Abstände liegen auch zwischen den einzelnen Sitzungen.
In Abhängigkeit von den Körperregionen und der Art der Haare sind mehrere Behandlungstermine erforderlich.
Am besten lassen sich Intimbereich Achseln behandeln. Hier sollte man zwischen 6 bis 8 Behandlungstermine für ein zufriedenstellendes Ergebnis planen. Der Rücken bei Männern ist z.B. schwieriger in der Therapie. Planen Sie hier je nach Haardichte zwischen 10-14 Behandlungen ein. Individuelle Unterschiede in Haarwachstum und Beschaffenheit können aber dazu führen, dass mehr Sitzungen erforderlich sind. Die Behandlungshäufigkeit beeinflusst die Kosten bei der dauerhaften Haarentfernung.

5. Welche Körperregionen können behandelt werden?

Die Laserepilation ist für alle Körperbereiche geeignet.

6. Ist die dauerhafte Haarlaserbehandlung schmerzhaft?

Die patentierte Kühlspitze sorgt für eine entspannte Behandlung. Die Laserimpulse sind als leichtes Kribbeln oder Prickeln zu spüren. Je nach Körperregion und individuellem Schmerzempfinden ist auch ein nadelstichähnliches Piksen möglich. Auf Wunsch kann bei subjektiv stark empfundenem Schmerz ein anästhesierendes Gel aufgetragen werden.

7. Gibt es Risiken und Nebenwirkungen?

Als direkte Folge können leichte Schwellungen und Rötungen des behandelten Hautareals auftreten. Zu einer echten Entzündungsreaktion kommt es dagegen äußerst selten. Eine dünne Schorfkruste bildet sich, wenn überhaupt, nach der ersten Sitzung aus. Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, warten Sie bitte unbedingt, bis der Schorf von selbst abfällt, da sonst oberflächliche Narben entstehen können. Um den empfindlichen Augenbereich vor einer Schädigung durch das Laserlicht zu bewahren, muss während jeder Behandlung eine Schutzbrille getragen werden. Bei 10 bis 15 % aller Patienten bilden sich vereinzelt helle oder dunkle Flecken als Folge einer Pigmentierungsverschiebung aus, die für gewöhnlich langsam, aber vollständig verschwinden.

8. Wachsen die Haare irgendwann wieder nach?

Verschiedene, voneinander unabhängige Langzeitstudien haben ergeben, dass aus einem verödeten Haarfollikel keine Haare mehr nachwachsen können. Das Verfahren ist damit ebenso effektiv wie die Nadelepilation, die das Haarwachstum zwar auch dauerhaft stoppt, jedoch erhebliche Nachteile hat (Risiko von Entzündungen und Narben, schmerzhafte und langwierige Behandlung).

9. Können auch sehr helle Haare behandelt werden?

Beste Voraussetzungen für die Laserepilation bietet die Kombination von heller Haut und dunklen Haaren. Mit dem Lumenis LightSheer® Duet™ können auch dunklere Hauttypen sehr gut behandelt werden, sofern auch die Haare ausreichend pigmentiert sind. Bei helleren Haaren stellen unsere Lasertherapeuten in einer Probesitzung fest, ob diese auf die Behandlung ansprechen. Weißblonde, graue oder rote Haare können nicht mit dem Laser entfernt werden, da ihnen das Pigment Melanin fehlt, das die Lichtenergie aufnimmt und in Wärme umwandelt.

10. Wie kann ich mich auf eine Behandlung vorbereiten?

Auf Sonnenbäder, Solarium und Selbstbräuner sollten Sie 3 bis 4 Wochen vor der Behandlung verzichten, da sich helle Haut am besten behandeln lässt. Die Haare dürfen 2 bis 3 Wochen vorher nicht epiliert (kein Wachs, kein Zupfen oder Elektroepilierer), außerdem nicht gebleicht oder mit Cremes entfernt werden. 1 bis 2 Tage vor der Laserepilation sollten Sie nicht schwimmen gehen, da die Haut durch Chlor unnötig gereizt wird. Manche Arzneien enthalten Wirkstoffe, die die Haut lichtempfindlich machen, z. B. Präparate mit Johanniskraut. Daher wird im Vorgespräch auch nach eingenommenen Medikamenten gefragt. Am Vortag der Behandlung empfiehlt es sich, die Haare zu rasieren. Die entsprechenden Hautflächen müssen gereinigt und frei von Make-up sein.

11. Was muß ich nach einer dauerhaften Haarentfernung mit Laser beachten?

Noch in der Praxis wird die Haut gekühlt und mit einem beruhigenden Gel versorgt. Duschen ist sofort erlaubt, auf Vollbäder und Schwimmbadbesuche sollte für ca. 1 Woche verzichtet werden, ebenso auf Sport. Das Solarium ist für 2 bis 4 Wochen tabu. Lässt sich direkte Sonneneinstrahlung auf die behandelten Hautbereiche nicht vermeiden, tragen Sie bitte einen UV-Schutz mit hohem Lichtschutzfaktor auf. Unterstützen Sie den Regenerationsprozess Ihrer Haut, indem Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen: Täglich mindestens eineinhalb Liter ungesüßte, koffein- und alkoholfreie Getränke stabilisieren den natürlichen Säureschutzmantel der Haut – natürlich auch dann, wenn keine dauerhafte Haarentfernung geplant ist!