Befreien Sie sich von unliebsamen Erinnerungen

Stören Sie sich an den Tattoo-Motiven auf Ihrer Haut, entspricht das Permanent Make-Up nicht mehr Ihren Vorstellungen oder sind die Farben Ihrer Körperverzierungen schlicht verblasst und deshalb unansehnlich? Egal, aus welchem Grund Sie sich von Ihrem Tattoo trennen wollen: Wir von der Fort Malakoff Klinik bieten Ihnen eine professionelle Tattooentfernung, die von erfahrenen Ärzten vorgenommen wird.

So erfolgt jede Behandlung für unsere Patienten medizinischen Standards und ist dadurch qualitativ hochwertig und sehr risikoarm. Dank moderner Lasertherapie ist es möglich, Tattoos und Permanent-Make-Up vollständig und vor allem narbenfrei zu entfernen!

Unsere Spezialisten

Kosten einer Tattooentfernung

Jedes Tattoo ist einzigartig! In Kombination mit der individuellen Beschaffenheit der Haut ist es deshalb schwierig, im Vorfeld verbindliche Angaben bezüglich der Kosten einer Laserbehandlung zu treffen. Jedoch kann man über bestimmte Daten zumindest einen Richtwert für die Kosten Ihrer individuellen Behandlung erstellen. 

Folgende Faktoren beeinflussen dabei die genaue Kalkulation:

  • die Tattoo-Größe
  • das Alter des Tattoos
  • die Stichtiefe und Qualität des Tattoos
  • der Professionalitätsgrad (Laien- oder Profi-Tattoo)
  • die Farben und der Detailreichtum im Tattoo
  • die Farbmenge und Dichte der verwendeten Farbpigmente
  • die Hautfarbe und Hautbeschaffenheit

Pauschale Angaben in punkto Kosten und Behandlungsdauer halten wir für unseriös. Jedoch können wir gut nachvollziehen, dass ein ungefährer Richtwert, was die finanzielle Belastung angeht, für viele unserer Patienten ein wichtiger Umstand ist.

Wenn der Leidensdruck unserer Patienten groß ist, die Kosten aber zu hoch sind, um sich den Wunsch zu erfüllen, stellen wir auf unserer Seite auch Informationen zur Finanzierung und Teilzahlung zur Verfügung!

Lachende Frau nach Schönheitschirurgie.

Ihre Wünsche gehen in Erfüllung!

In der Fort Malakoff Klinik sind Sie in besten Händen: Wir bieten eine professionelle Beratung durch unser erfahrenes Ärzteteam sowie eine individuell auf Sie zugeschnittene Behandlung.

Jetzt Termin vereinbaren

Tattoo entfernen lassen: Beratung und Behandlung

Wenn Sie sich für die hochmoderne und erfolgsversprechende Art der Tattooentfernung per Laser interessieren, steht Ihnen unsere Klinik für ein unverbindliches und individuelles Beratungsgespräch gerne zur Seite. Dieses Gespräch ist die Grundlage für Ihre Behandlung und aus folgenden Gründen nötig:

  • Zunächst wird Ihnen die Technik der Tattooentfernung und die Vorgehensweise der Behandlung durch einen Arzt erklärt, der Sie auch über alle Risiken aufklärt. Grundsätzlich ist die Tattoolaserung durch unser ärztliches Personal jedoch sehr risikoarm!
  • Dann wird Ihr zu entfernendes Tattoo genauestens in Augenschein genommen und untersucht: Denn nur wenn die Farben, das Alter und die Einstichtiefe genau analysiert wurden, kann eine Behandlung zu einem zufriedenstellenden Ergebnis ohne Narbenbildung führen!
  • Erst durch dieses unverbindliche Beratungsgespräch lassen sich die exakten Kosten für Ihre individuelle Behandlung einschätzen. Unser Kostenrechner dient lediglich als Richtwert für Sie und stellt einen besonderen Service dar!
  • Im Anschluss kann die Frage beantwortet werden, wie viele Sitzungen nötig sind, bis das Tattoo vollständig entfernt ist.

Eine erfolgreiche Laserbehandlung kann Ihnen zu neuem Selbstbewusstsein verhelfen, denn die Behandlung garantiert eine narbenfreie Entfernung von Permanent Make-Up und Tattoos! 

Dr. Huber Huber-Vorländer
Wenn Sie sich für den genauen Ablauf einer Tattooentfernung per Laser interessieren, dann lesen Sie gerne weiter oder kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail!
Dr. Huber-Vorländer
Leitender Arzt ästhetische Medizin

Wie läuft die Behandlung ab?

Nachdem Sie und Ihr Tattoo genauestens von einem unserer Ärzte, die alle langjährige Erfahrung mitbringen, untersucht worden sind, kann die Behandlung geplant und begonnen werden. Ungefähr 30 Minuten vor Behandlungsbeginn erhalten Sie eine Betäubungssalbe auf das zu behandelnde Areal. Dadurch ist die Therapie weitestgehend schmerzfrei.

Vor der Laserung wird die Haut desinfiziert, so dass es während der Therapie zu keiner Keimverschleppung in die Haut kommt. Die Behandlungszeiten variieren: Je nach Größe des Tattoos dauert die eigentliche Lichttherapie oft nur wenige Minuten.

Bei der Behandlung mittels Laser wird im Nano-Sekunden-Bereich kurze pulsierende Laserlichtenergie ausgelöst, die die eingelagerten Farbpigmente des Tattoos aus der Lederhaut herauslöst.

Dabei wird die Haut weder geschädigt noch verbrannt. Die herausgelösten Farbpigmente werden dann vom Lymphsystem abtransportiert und über den Darm sowie die Nieren ausgeschieden.

Der Prozess des Abtransports kann sich über mehrere Wochen erstrecken, sodass eine erneute Behandlung erst nach frühestens 4 Wochen wieder stattfinden sollte. 

Wichtig: Planen Sie bitte noch ca. 15 Minuten Zeit nach jeder Behandlung für Kühlung und entsprechende Pflege mit ein. Hierdurch werden typische Hautreaktionen wie Rötung, Schwellung und ggf. punktuelle Blutungen frühzeitig behandelt.

Was ist nach der Behandlung unbedingt zu beachten?

Das gelaserte Hautareal soll möglichst trocken gehalten und für den Zeitraum von ca. einer Woche mit entsprechenden Pflegeprodukten behandelt werden. Wenn Sie eine Permanent-Make-Up-Entfernung durchführen lassen, sollten Sie zudem eine gewisse Zeit lang auf Make-Up und handelsübliche Pflegeprodukte verzichten. So können Sie die Haut bei der Heilung optimal unterstützen.

Schweißtreibende sportliche Aktivitäten, Sonnenbäder sowie Saunagänge und Schwimmbadaufenthalte sollten ebenfalls vermieden werden, um das Entzündungsrisiko und das Risiko der Narbenbildung zu minimieren. 

Auch Muskeltraining im Bereich der gelaserten Stelle sollte für ca. 1 Woche vermieden werden, da eine zusätzliche Dehnung der Haut Risse und Narbenbildung begünstigen kann.
Dr. Nina Malik
Ärztin im Bereich ästhetische Medizin
Laserspezialistin

Gibt es Risiken, die mit einer Tattooentfernung verbunden sind?

Viele Tattoos, besonders jene, die in Südostasien oder anderen beliebten Urlaubsländern gestochen werden, können schädliche und sogar giftige Stoffe wie Azofarbstoffe, Nickel oder Mangan enthalten. Diese gesundheitlichen Bedenken sind mittlerweile für über 40% der tätowierten Menschen in Deutschland der Hauptgrund, sich von ihren Tattoos zu trennen – aus gutem Grund!

Um die Entfernung nicht zum Gesundheitsrisiko zu machen, darf die Behandlung mittels Laser ab 2020 nur noch von Ärzten durchgeführt werden. Der Grund dafür ist einfach: Es geht um Ihre Gesundheit! Denn nur nach genauer Begutachtung und Analyse der Farben, die beim Stechen verwendet wurden, kann man sicher sagen, ob das Tattoo risikofrei entfernt werden kann.

Denn wenn die Farben, die beim Stechen verwendet wurden, giftige Inhaltsstoffe enthalten, ist es nicht zu empfehlen, jene über das Lymphsystem in den Körper auszuleiten. Hier müssen dann andere Wege gefunden werden, damit Sie sich dennoch Ihren Wunsch nach einer vollständigen Tattooentfernung erfüllen können.

Alle Vorteile der Tattooentfernung in der Fort Malakoff Klinik auf einen Blick

Mit der modernen Technologie, die uns Lasertechnik eröffnet, ist die Entfernung von Permanent Make-Up und Tattoos nur noch mit minimalen Schmerzen und geringem Risiko verbunden. Dem gegenüber stehen eher schmerzhafte Methoden wie die Dermabrasion, ein Abschleifen der Haut, die Tattooentfernung durch ein chemisches Peeling oder chirurgische Eingriffe, bei denen kleine Areale einfach herausgeschnitten werden. Diese Vorgehensweisen gehen oftmals mit Narbenbildung und Schmerzen an der behandelten Stelle einher, wodurch die Ergebnisse nicht immer zufriedenstellend sind.

Die Entfernung per Laser bietet hingegen viele Vorteile, von denen Sie als Patient bei uns in der Fort Malakoff Klinik profitieren:

  • keine Narbenbildung
  • sichere Entfernung von einfarbigen und mehrfarbigen Tattoos
  • komplette Entfernung von Profitätowierungen
  • komplette Entfernung von Laientätowierungen
  • Verwendung eines YAG-Lasers (Neodym-dotierter Yttrium-Aluminium-Granat-Laser): Ein System mit 4 Wellenlängen, um von Schwarz bis Gelb alle Farben optimal entfernen zu können.

Fort Malakoff Klinik: Ihre Tattooentfernung im Großraum Frankfurt

Es wird Sie überraschen, was unsere Ärzte mit moderner Lasertechnologie so alles vollbringen können: Mit gebündeltem Licht lassen sich Tattoos und Permanent Make-Up nahezu schmerzfrei und vor allem narbenfrei entfernen und das in Sitzungen, die oftmals nur wenige Minuten dauern!

Die Fort Malakoff Klinik Mainz bietet Ihnen für jede Behandlung das passende Gerät und ist immer am Puls der Zeit, was Behandlungsmethoden und Geräte angeht. So setzen wir Sie immer ins beste Licht. Egal ob in Mainz oder gleich im Großraum Frankfurt: Mit uns ist Ihr ungeliebtes Tattoo bald Geschichte und Sie werden wieder gern in den Spiegel sehen!

FAQ

  • Was wird in einem Beratungsgespräch besprochen?

    Während eines persönlichen Beratungsgesprächs werden alle Fragen Ihrerseits geklärt sowie wichtige Aspekte der Lasertherapie erläutert. Für den Behandlungserfolg ist es beispielweise wichtig zu wissen, wie alt Ihr Tattoo bereits ist, welche Farben benutzt wurden und wo am Körper es sich befindet. Außerdem ist von Interesse, ob eine Erkrankung bei Ihnen vorliegt und ob Medikamente eingenommen werden, die den Heilungsprozess verzögern könnten.

  • Was kostet eine Behandlung?

    Die Kosten für eine Laserung pro Sitzung hängen von der Größe und der Farbe des Tattoos ab.

    Hiernach richtet sich der Zeitaufwand. In Ihrem Beratungsgespräch vorab werden Sie über den genauen Preis informiert. Darin enthalten sind die Betäubungssalbe, die Laserung und die anschließende Kühlung, Verband und Erstversorgung mit einer regenerierenden Creme. 

  • Wie lange dauert eine Behandlung?

    Die eigentliche Laserung des Tattoos dauert in der Regel,  je nach Größe des Areals, nicht lange (ca. 5-10 Minuten). Sie müssen jedoch mindestens eine halbe Stunde vor der Laserung für das Einwirken der Betäubungssalbe einplanen, sowie ca. 15 Minuten für die Kühlung des Hautareals der Behandlung.

  • Mit wie vielen Laserbehandlungen sollte man rechnen?

    In der Regel sollten Sie für eine vollständige Entfernung eines Tattoos mindestens  8 Sitzungen rechnen, die immer in einem zeitlichen Abstand von 4 Wochen stattfinden können. Der Behandlungszeitraum ist jedoch sehr individuell und variabel und hängt auch von verschiedenen Faktoren ab.

    Den größten Einfluss auf den Behandlungszeitraum hat beispielsweise die Farbgebung. Schwarze Tattoos lassen sich erfahrungsgemäß schneller entfernen als andere Farben. Deshalb kann es daher auch vorkommen, dass manche Behandlungen mehr als 15 Sitzungen umfassen.

  • Welche Risiken gibt es bei einer Tattoolaserung?

    Grundsätzlich ist die Tatoolaserung durch unser geschultes Fachpersonal sehr risikoarm. Die Laserenergie wird speziell auf Ihren Hauttyp und Ihre Hautbeschaffenheit eingestellt. Nichts desto trotz kann es bei unsachgemäßer Einstellung und Handhabung des Lasers zu Verbrennungen und Pigmentverschiebungen kommen. In der Nachbehandlung müssen Sie entsprechende Hygienemaßnahmen einhalten, die wir Ihnen selbstverständlich erläutern. Falls diese Hygienemaßnahmen mangelhaft durchgeführt werden, kann es zu Infektionen im Bereich des gelaserten Hautareals kommen. In sehr seltenen Fällen können Sie durch die aus der Zelle herausgelöste Farbe eine Allergie entwickeln.

  • Ab wann darf man wieder Sport treiben?

    Sie sollten ca. 1 Woche auf  schweißtreibende sportliche  Aktivitäten verzichten, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Schwimmbadbesuche sowie Saunagänge sollten erst wieder nach Abschluss der  Wundheilung durchgeführt werden.

  • Darf ich während der Tattoolaserung sonnenbaden?

    Auf Sonneneinstrahlung während den einzelnen Sitzungen sollten Sie verzichten, da zum einen das Infektionsrisiko durch vermehrte Schweißproduktion steigt und sich zum anderen eine Pigmentverschiebung im behandelten Hautareal  sowie in der nächsten Umgebung einstellen kann. Daher sollten Sie die Behandlung möglichst auf den Herbst/Winter legen oder stets einen hohen Lichtschutzfaktor (>50) auftragen oder das entsprechende Hautareal vor Sonnenlicht schützen.

  • Welche Farben können gelasert werden?

    Mit unserem Laser können prinzipiell alle Farben gelasert werden. Je nach Farbe ändert sich lediglich der Behandlungszeitraum. Dies bedeutet, dass alle anderen Farben außer schwarz, meistens über einen längeren Zeitraum gelasert werden müssen, um eine vollständige Entfernung zu erzielen.

  • Was soll ich nach einer Behandlung vermeiden?

    Sie sollten zunächst ca. eine Woche auf schweißtreibende Aktivitäten verzichten. Außerdem keine Schwimmbad- oder Saunabesuche in der Zeit absolvieren, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Auf direkte Sonneneinstrahlung sollten Sie während der gesamten Dauer der Behandlung verzichten, da es sonst zu Pigmentverschiebungen im behandelten Hautareal und in unmittelbarer Nähe kommen kann.

    Nach der Laserung sollten Sie die von uns empfohlenen Pflegehinweise beachten und die gelaserte Stelle möglichst trocken halten. Also nicht wie nach dem Tätowieren luftdicht verschließen, so dass sich eine feuchte Kammer bilden kann, sondern lediglich, wenn notwendig, mit einer Kompresse umwickeln.

    Das Kratzen oder jegliche Art der Manipulation an der gelaserten Stelle sollten Sie unbedingt vermeiden, da es sonst zu einer Narbenbildung oder Infektion kommen kann.

  • Wie schmerzhaft ist eine Tattoolaserung?

    Um Ihnen die Behandlung so angenehm wie möglich zu gestalten, bekommen Sie ca. 30 Minuten vor Beginn eine hochdosierte Betäubungssalbe auf die zu lasernde Stelle aufgetragen. Die eigentliche Laserung merken Sie, jedoch ist durch die Lasercreme der Schmerz nicht sehr ausgeprägt.
    Im Laufe der Behandlungen verblasst die Farbe allmählich, so dass die Schmerzintensität stark absinkt. Zusätzlich können wir in der Behandlung das zu lasernde Areal einige Minuten kühlen. Hierdurch kommt es zu einer fast kompletten Schmerzausschaltung, so dass die Behandlung ohne Schmerzen weiter durchgeführt werden kann.

  • Ist eine Kühlung nach der Laserung notwendig?

    Wir empfehlen Ihnen dringend, sich nach der Tattoolaserung die 15 Minuten Zeit zu nehmen, um das gelaserte Hautareal zu kühlen.

    Hierdurch werden die ersten Reaktionen, wie Rötungen und Schwellungen erheblich reduziert. Durch die Kühlung der gelaserten Stelle im Anschluss an die Behandlung kommt es auch zu einer besseren Wundheilung und Regeneration des Gewebes.

Weitere Hautbehandlungen

Bildquellen: Bild 1: © MerveKarahan – istockphoto.com, Bild 2: mkrberlin – stock.adobe.com; Bild 3: © Evgeniy Kalinovskiy – stock.adobe.com, Bild 4: © Utkamandarinka – stock.adobe.com

Privatsphäre-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Technologien, um Inhalte zu personalisieren, Werbungen anzupassen und zu messen und eine sichere Erfahrung zu bieten. Hierbei werden Informationen, z.B. Cookies, auf Ihrem Endgerät gespeichert und personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt. Einige dieser Dienste übertragen personenbezogene Daten in die USA, womit ein besonderes Risiko verbunden sein kann (z.B. Datenzugriff durch Geheimdienste). Genauere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie die Schaltfläche "Alles zulassen und fortsetzen" betätigen, stimmen Sie zu, dass Daten über Cookies gesammelt werden. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit durch Anpassung der Einstellungen widerrufen werden.