Dunkle Hautpartien im weiblichen Intimbereich sind keine Seltenheit und stören viele Frauen im ästhetischen Empfinden Ihrer Vagina. Mit einem Vaginal-Bleaching haben Sie die Möglichkeit stärker pigmentierte Hautpartien aufzuhellen und sich wieder wohler in Ihrer eigenen Haut zu fühlen.

Während früher die intimsten Körperstellen unter der natürlichen Schambehaarung verborgen waren, sind sie heute durch Rasuren und Waxing sichtbar. Viele unserer Patientinnen bemerken dann, dass die Haut ihres Genitalbereiches eine dunklere Pigmentierung hat als andere Hautstellen des Körpers. Viele Frauen wünschen sich jedoch ein ebenmäßiges Hautbild und dementsprechend gleichmäßig helle Haut.

Die gezielte Aufhellung der entsprechenden Hautstellen mittels Vaginal-Bleaching verspricht gute Erfolge und wird auch an der Fort Malakoff Klinik regelmäßig durchgeführt. Im Folgenden erfahren Sie mehr über Methoden, Ablauf, Risiken und Kosten eines Intim-Bleachings.

Unsere Spezialisten

Warum ist die Haut im Intimbereich dunkler?

Die Haut im Genitalbereich ist meist etwas dunkler als am restlichen Körper. Das liegt daran, dass an dieser Stelle viele Pigmentzellen (Melanozyten) sitzen, die Melanin produzieren. Dieser Farbstoff ist hauptsächlich für die Färbung der Haare verantwortlich, lagert sich jedoch an stärker behaarten Körperstellen (Genitalbereich, Po, Achseln) auch in der Haut ab. So entstehen dunklere Hautbereiche, deren Färbung sich je nach Ausprägung deutlich von der eigentlichen Hautfarbe abheben kann.

Wie dunkel die Haut im Intimbereich einer Frau ist, hängt vor allem von genetischen Faktoren ab. Aber auch die natürliche Hautalterungoder Veränderungen des Hormonhaushalts können dazu führen, dass die Haut mit der Zeit dunkler erscheint. Vermehrte Reibung, Entzündungen oder auch intensives Rasieren oder Waxing verursachen ebenfalls dunkle Hautstellen. Mit einem Intim-Bleaching können diese dunklen Stellen aufgehellt werden. Geeignet ist ein Vaginal-Bleaching nur für den äußeren, sichtbaren Intimbereich.

Gründe für ein Vaginal-Bleaching

Frauen führen ein Vaginal-Bleaching aus rein ästhetischen Gründen durch, da ein hellerer Intimbereich von vielen Frauen aus schöner wahrgenommen wird, als mit natürlicher, dunklerer Färbung. Mit einem gebleachten Intimbereich fühlen sich viele unserer Patientinnen wieder attraktiver und gehen mit mehr Selbstbewusstsein in Ihren Alltag zurück.

Das Vaginal-Bleaching hat folglich ein klares Ziel: Die Aufhellung dunkler Hautstellen des weiblichen Intimbereiches. Die Hautfarbe der Vulva soll an den allgemeinen Hauttyp bzw. die Hautfarbe der Frau angepasst werden, sodass ein einheitliches Hautbild entsteht.

Ein Intim-Bleaching kann grundsätzlich bei allen Frauen durchgeführt werden. Es ist allerdings nicht für Sie geeignet, wenn Sie schwanger sind, gerade stillen, oder von einer Hauterkrankung im Genitalbereich betroffen sind. In einem Beratungsgespräch klären wir Sie gerne über mögliche Alternativen auf.

Für einen rundum strahlenden Intimbereich kann zusätzlich zur Vulva auch der After gebleacht werden. Die Kombination von Vaginal- und Anal-Bleaching ist problemlos möglich.

Intim-Bleaching vorher & nachher: Diese Ergebnisse können Sie erwarten

Mit einem Vaginal-Bleaching können ihre stärker pigmentierten Hautstellen aufgehellt werden, sodass sie Ihrer Hautfarbe entsprechen. Unsere erfahrenen Dermatologen und Intimchirurgen kennen sich bestens mit der speziellen Hautstruktur des Intimbereiches aus und können Ihnen jene Methoden empfehlen, die die besten Ergebnisse erzielen.

Vergleichendes Vorher-Nachher-Bildmaterial können wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Vorgaben (§11 des Heilmittelwerbegesetzes) auf unserer Webseite leider nicht zur Verfügung stellen. Bei einem persönlichen Beratungsgespräch​​​​​​​ zeigen wir Ihnen jedoch gerne Fotos, die die Ergebnisse der Intim-Bleachings unserer Patientinnen dokumentieren.

Vaginal-Bleaching Methoden: Diese Optionen haben Sie

Wenn Sie sich Ihren Intimbereich bleichen lassen wollen, dann stehen mehrere Behandlungsmethoden zur Auswahl, die sich in Komplexität und Effektivität unterscheiden. Im folgenden Abschnitt stellen wir Ihnen die gängigsten Methoden der Hautaufhellung im Intimbereich vor.

Intim-Bleaching mit Bleaching-Cremes

Die einfachste Methode um den Intimbereich zu bleichen, ist die Verwendung einer Bleaching-Creme. Diese speziell für den Intimbereich hergestellten Cremes sind in vielen gut sortierten Drogerien, Apotheken und auch in unserer Klinik erhältlich. Sie überzeugen vor allem mit ihrer Einfachheit, denn die Creme kann bequem Zuhause aufgetragen werden. Sie hellt Ihre Vulva mit jeder Anwendung Schritt für Schritt auf.

Achtung bei Hausmitteln und fragwürdigen Tipps aus dem Internet! Diese wirken nur äußerst begrenzt oder auch gar nicht und können die empfindliche Haut ihrer Vagina reizen. Lassen Sie sich besser von einem Profi beraten, der Ihnen wirkungsvolle und vor allem sichere Methoden des Intim-Bleachings empfehlen kann.

Der Aufhellungseffekt von Bleaching-Cremes ist je nach Hauttyp unterschiedlich stark sichtbar. Manche Frauen, vor allem jene mit heller Haut, können damit gute Ergebnisse erzielen. Bei dunkleren Hauttypen ist die Wirkung meist eher gering. Zudem können aggressive Bleaching-Cremes bei empfindlicher Haut Irritationen und Ausschläge verursachen.

Als Vorbereitung auf eine folgende Laserbehandlung oder zur Nachbehandlung ebendieser eignet sich eine hochwertige Bleaching-Creme jedoch gut. Die entsprechenden Cremen können in unserer Klinik erworben werden.

VorteileNachteile
✓ bequem Zuhause anwendbar✗ meist nur begrenzt effektiv
✓ günstig✗ kann Hautreizungen verursachen
✓ als Vor- oder Nachbehandlung von anderen Bleaching-Methoden geeignet 

Vaginal-Bleaching mit Bleaching-Peelings

Alternativ zur Creme können auch Bleaching-Peelings eine Option sein, um die Haut im Intimbereich aufzuhellen. Diese Produkte werden speziell für die Anwendung im Vaginal- und auch Analbereich hergestellt und versprechen eine schonende Aufhellung dunkler Hautstellen. Durchgeführt wird ein solches Peeling in einer Schönheitsklinik oder einem Kosmetikstudio. Auch wir bieten Bleaching-Peelings in unserer Klinik an.

Vor einem Vagina-Bleaching mit Peeling wird die Haut gründlich gereinigt und entfettet. Dann wird das Peeling aufgetragen und wirkt für rund 15 Minuten ein. In dieser Zeit trägt das Peeling die oberste Hautschicht ab, in der die dunklen Pigmente sitzen. Gleichzeitig wird die Hautbildung angeregt. Nach der Anwendung wird das Peeling sorgfältig entfernt und eine pflegende Creme aufgetragen.

In seltenen Fällen kann die Haut mit einer Überempfindlichkeit auf das Peeling reagieren. Ein leichtes Brennen ist nach der Behandlung nicht unüblich, mit einer geeigneten Wundcreme kann man das jedoch leicht behandeln. Eine Wiederholdung der Behandlung wird nach 6-8 Wochen empfohlen.

VorteileNachteile
✓ kann gute Ergebnisse erzielen✗ nicht so präzise wie andere Methoden
✓ wirkt verhältnismäßig schnell✗ kann Hautreizungen verursachen

Intim-Bleaching mit Laser

Die gängigste Bleaching-Methode, die auch an unserer Klinik zum Einsatz kommt, ist die Laserbehandlung. Diese hellt die Intimzone sehr effektiv auf, kann punktgenau eingesetzt werden und ist gleichzeitig schonend für die Haut. Zudem ist das Ergebnis eines Laser-Bleachings dauerhafter als jenes von beispielsweise Cremes. Deshalb zählt das Intim-Bleaching mit Laser neben einer Hautaufhellung mittels Peeling aus unserer Sicht zu den besten Lösungen für ein Vaginal-Bleaching.

Vor der Laserbehandlung wird ein betäubendes Gel aufgetragen, das ein nahezu schmerzfreies Vaginal-Bleaching ermöglicht. Mithilfe des Lasers werden dann die dunklen Melanin-Ablagerungen der oberste Hautschicht in ihrer Struktur beschädigt. So können die unerwünschten Pigmente vom Lymphsystem abtransportiert werden. Fehlen die dunklen Pigmente, erscheint die Haut heller und ebenmäßiger.

Nach der Behandlung wird Ihr Intimbereich noch etwas brennen, ähnlich wie bei einem Sonnenbrand. Ansonsten sind jedoch keine größeren Schmerzen und auch keine Ausfallzeiten zu erwarten. Zur Unterstützung des Bleaching-Effekts werden nach der Laserbehandlung oftmals Bleaching-Cremes eingesetzt, die die Aufhellung verstärken. Bei Bedarf kann die Laserbehandlung nach 6-8 Wochen wiederholt werden.

VorteileNachteile
✓ sehr gute Ergebnisse erzielbar✗ kostenintensiver als andere Methoden
✓ für alle Hauttypen geeignet✗ nur in Ordinationen durchführbar
✓ sehr gezielte Anwendung möglich 
✓ längerfristiges Ergebnis möglich 

Weitere Methoden für ein Vaginal-Bleaching

Eine Methode, die nach wie vor zur Anwendung kommt, jedoch immer mehr durch effektivere Methoden wie den Laser abgelöst wird, ist das Bleaching mittels Kryotechnik. Dabei wird die stärker pigmentierte oberste Hautschicht vereist und so abgetragen. Dadurch kommt eine hellere Hautschicht zum Vorschein. Die Methode gilt als mäßig effektiv.

Außerdem kommen manchmal IPL-Geräte zum Einsatz, die die Haut durch gebündeltes Licht aufhellen. Diese Methode ist jedoch nur begrenzt effektiv, da die IPL-Geräte nicht gezielt die Pigmentzellen angreifen können. Sie können Haare entfernen, Gewebe straffen und unter Umständen auch die Haut etwas aufhellen. Bei falscher Anwendung können sie jedoch Schäden im Gewebe verursachen. Dadurch ist das Risiko für Nebenwirkungen bei dieser Methode erhöht.

Lachende Frau nach Schönheitschirurgie.

Ihre Wünsche gehen in Erfüllung!

In der Fort Malakoff Klinik sind Sie in besten Händen: Wir bieten eine professionelle Beratung durch unser erfahrenes Ärzteteam sowie eine individuell auf Sie zugeschnittene Behandlung.

Jetzt Termin vereinbaren

Vaginal-Bleaching an der Fort Malakoff Klinik: Der Ablauf Ihrer Behandlung

Seitdem das Intim-Bleaching seinen Weg nach Europa gefunden hat, führen wir regelmäßige Aufhellungen des weiblichen Intimbereiches in den Behandlungsräumen der Fort Malakoff Klinik durch. Unser hoch qualifiziertes Ärzteteam und unser bestens geschultes Pflegepersonal betreuen Sie während Ihrer Behandlung und sind stets bemüht, Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten.

Im folgenden Abschnitt erfahren Sie, wie der Behandlungsplan eines Vaginal-Bleachings an unserer Klinik aussieht. Dies soll jedoch lediglich einen Überblick darstellen. Detailliertere Informationen erhalten Sie bei Ihrem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Vor dem Intim-Bleaching

Bevor wird ein Vaginal-Bleaching durchführen laden wir Sie zu einem Erstgespräch ein. Bei diesem Termin werden wir Sie umfassend zum Thema Intim-Bleaching beraten und Sie über die Möglichkeiten der Behandlung, die genauen Behandlungsschritte und eventuelle Risiken aufklären. Außerdem besprechen wir mit Ihnen welche Bereiche gebleicht werden sollen, wie Sie sich Ihr Wunschergebnis vorstellen und ob Ihre Vorstellung auch umsetzbar ist.

Im Anschluss daran werden sich unsere erfahrenen Ärzte Ihren Intimbereich genauer ansehen, um einen geeigneten Behandlungsplan für Sie aufstellen zu können. Sie informieren Sie über die folgenden Schritte und erklären ihnen etwaige Vorbereitungsmaßnahmen. Außerdem bekommen Sie genügend Zeit, um uns Ihre Fragen zu stellen. Abschließend vereinbaren wir einen Behandlungstermin mit Ihnen.

Je nach Hauttyp kann es nötig sein, bereits vor der eigentlichen Behandlung an unserer Klinik die dunklen Hautstellen mit aufhellenden Cremes vorzubehandeln. Ob das in Ihrem Fall notwendig ist, können Ihnen unsere Ärzte nach einer ersten Untersuchung Ihres Intimbereiches sagen.

Am Tag des Vaginal-Bleachings

Bevor die Behandlung starten kann, wird der Intimbereich gründlich gereinigt und von Hautfett befreit. Anschließend wird bei einem Intim-Bleaching mit Laser ein betäubendes Gel aufgetragen, damit die Behandlung schmerzfrei verlaufen kann. Sobald das Gel seine Wirkung entfaltet hat, führen wir das Intim-Bleaching durch. Dies nimmt rund 30-45 Minuten in Anspruch. Nach der Behandlung können Sie die Klinik direkt wieder verlassen. Ein stationärer Aufenthalt ist nicht nötig.

Dr. Nina Malik
Wie oft die Behandlung wiederholt werden muss um das Wunschergebnis zu erreichen, hängt insbesondere von der Hautstruktur ab. Bei sehr hellen Hauttypen kann unter Umständen eine Sitzung ausreichen, bei dunkleren Hauttypen sind meist zwei bis drei Sitzungen nötig um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen.
Dr. Juri Huber-Vorländer
Leitender Arzt für Ästhetische Medizin

Wenn Sie ein Bleaching mittels Peeling durchführen lassen, wird im ersten Schritt die Haut im Intimbereich gereinigt und entfettet. Anschließend tragen wir das Peeling auf und lassen es für rund 15 Minuten einwirken. Nach seiner Einwirkzeit entfernen wir das Peeling gründlich von Ihrer Haut und tragen eine Creme auf, die Ihre Haut beruhigt und mit pflegenden Stoffen versorgt. Im Anschluss an die Behandlung können Sie die Klinik ohne stationären Aufenthalt wieder verlassen.

Nach der Behandlung: Heilungsverlauf

Nach einem Vaginal-Bleaching sind keine Ausfallzeiten zu erwarten, da die Behandlung sehr schonend ist und minimalinvasiv durchgeführt wird. Dennoch sollten Sie Ihren Intimbereich nach der Behandlung schonen und die von uns empfohlenen Nachsorgehinweise beachten. Außerdem empfehlen wir Ihnen für einen guten Heilungsverlauf und ein optimales Bleaching-Ergebnis die folgenden Maßnahmen:

  • Schonen Sie sich und gönnen Sie Ihrem Körper Ruhe.
  • Kühlen Sie die gebleachten Bereiche, wenn das für Sie angenehm ist.
  • Tragen Sie die verschriebene entzündungshemmende Creme auf.
  • Tragen Sie die empfohlene Depigmentierungscreme nach Anweisung auf, wenn Ihr Intimbereich nicht mehr schmerzt.
  • Ziehen Sie lockere Baumwollunterwäsche an, die Ihre Vulva schont und keine unnötige Reibung verursacht.
  • Vermeiden Sie Solarium, Sonne und BräunungsCremes nach der Behandlung (diese können das Ergebnis vermindern).
  • Verzichten Sie für rund 2 Wochen auf Schwimmbad-, Thermen- und Saunabesuche.
  • Vermeiden Sie in den ersten 1-2 Wochen Geschlechtsverkehr (wegen dem Infektionsrisiko) und Sport.
  • Verzichten Sie auf Rasieren, Wachsen und Haarentfernungscremes im gebleachten Bereich.

Der Heilungsverlauf nach einem Intim-Bleaching verläuft in den allermeisten Fällen problemlos und schnell. Nach wenigen Tagen werden Sie bereits wieder voll einsatzfähig sein und allen gewöhnlichen Tätigkeiten nachgehen können. Die ersten Ergebnisse Ihres Vagina-Bleaching werden Sie wenige Tage nach der Behandlung sehen können, wenn die Lymphe die Farbpigmente abgetragen hat.

Vaginal-Bleaching Kosten: So viel kostet die Behandlung

Die Kosten eines Vaginal-Bleachings variieren je nach Behandlungsmethode. Bleaching-Cremes sind günstiger als Laserbehandlungen und Peelings, sie sind jedoch auch weniger effektiv. Außerdem wirkt sich die Häufigkeit der Behandlung auf den Gesamtpreis des Bleachings aus. Ist lediglich eine Sitzung nötig, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen, dann ist dies natürlich günstiger, als eine dreimalige Wiederholung der Bleaching-Behandlung.

Bei einem persönlichen Beratungsgespräch werden unsere Ärzte einen individuellen Behandlungs- und Kostenplan für Sie erstellen, der sich an der Bleaching-Methode und den empfohlenen Wiederholungen der Behandlung orientiert. Außerdem informieren wir Sie über diverse Finanzierungsmöglichkeiten​​​​​​​.

Die Krankenkasse kommt für ein Vaginal-Bleaching nicht auf, da es sich um einen rein kosmetischen Eingriff handelt.

Welche Komplikationen sind bei einem Vaginal-Bleaching möglich?

Ein Vaginal-Bleaching ist ein sehr risikoarmer Eingriff. Besonders der Einsatz der modernen Lasermethode und auch sanfte Bleaching-Peelings halten das Risiko für Komplikationen sehr gering. Lediglich leichte Hautirritationen beim Auftragen von Bleaching-Cremes oder -Peelings können bei empfindlicher Haut auftreten.

Während des Heilungsverlaufes können die folgenden Nebenwirkungen vorkommen:

  • Empfindliche Hautstellen
  • Leichte Hautrötungen bzw. Hautirritationen
  • Ein leichtes Brennen, ähnlich einem Sonnenbrand
  • Leichte Schwellungen

Die genannten Symptome sind allesamt nicht ungewöhnlich und können bei allen Bleaching-Methoden auftreten. Sollten die Symptome nach wenigen Tagen jedoch nicht verschwinden oder sich gar verschlimmern, dann sollten Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Hinterlässt ein Vaginal-Bleaching Narben?

Wird ein Vaginal-Bleaching professionell durchgeführt, dann sind keine Narben zu erwarten. Wenden Sie sich für ein Intim-Bleaching aber unbedingt an eine zertifizierte Schönheitsklinik wie die Fort Malakoff Klinik. Dort können Sie sich sicher sein, dass die behandelnden Ärzte bestens geschult sind und wissen, wie eine solche Behandlung korrekt durchgeführt wird.

Lassen Sie sich nicht von besonders günstigen Angeboten locken und probieren Sie keine fragwürdigen Bleaching-Tipps mit Hausmitteln in Eigenregie aus. Damit können Sie Ihrem Körper ernsthaften Schaden zufügen. Begeben Sie sich stattdessen in professionelle Hände, damit Sie ein schönes, gleichmäßiges Ergebnis bekommen, mit dem Sie lange zufrieden sind.

Warum ein Vaginal-Bleaching an der Fort Malakoff Klinik die richtige Wahl ist

Der Intimbereich ist eine sensible Körperregion. Deshalb sollte ein Vaginal-Bleaching auf jeden Fall von einem Profi durchgeführt werden, der sich mit der korrekten Anwendung der jeweiligen Bleaching-Methode bestens auskennt. An der Fort Malakoff Klinik führen unsere spezialisierten Ärzte regelmäßig Vaginal-Bleachings durch und können Ihnen so mit schonenden und vor allem sicheren Methoden zu Ihrem Wunschergebnis verhelfen.

Sie wollen Ihren dunklen Hautstellen im Intimbereich Lebewohl sagen? Wir beraten Sie gerne zum Thema Vaginal-Bleaching und stellen Ihnen die effektivsten Methoden vor. Gemeinsam mit Ihnen werden wir den besten Behandlungsweg für Sie und Ihre Intimzone finden.

Von Montag bis Freitag erreichen Sie uns telefonisch von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Nutzen Sie gerne auch unseren Rückrufservice. Außerdem können Sie per E-Mail​​​​​​​ oder Online-Terminvergabe mit uns in Kontakt treten. Wir freuen uns, Sie schon bald in der Fort Malakoff Klinik begrüßen zu dürfen.

FAQ

  • Wie lange hält ein Intim-Bleaching?

    Mit einem Laser-Bleaching ist nach 1-3 Anwendungen mit einem dauerhaften Ergebnis zu rechnen. Ein bleichendes Peeling ist ähnlich effektiv. Bei Bleaching-Cremes sind wiederholte Anwendungen in regelmäßigen Abständen notwendig.

  • Ist ein Vaginal-Bleaching schmerzhaft?

    Vagina-Bleachings sind grundsätzlich nicht besonders schmerzhaft. Cremes verursachen keine Schmerzen, lediglich leichte Hautirritationen sind möglich. Laserbehandlungen und Peelings können am Anfang leichte Schmerzen und empfindliche Hautstellen bewirken. Diese klingen nach wenigen Tage jedoch komplett ab.

  • Wann sollte ein Intim-Bleaching nicht durchgeführt werden?

    Wenn Sie schwanger sind, noch stillen oder Hautkrankheiten im Intimbereich haben, dann ist ein Vaginal-Bleaching im Moment nicht für Sie geeignet. Falls Sie viele Allergien haben und womöglich allergisch auf die Inhaltsstoffe eines Bleaching-Peelings oder einer Bleaching-Creme reagieren könnten, dann sollten Sie sich für die Lasermethode entscheiden, um Ihrem Intimbereich zu bleichen.

  • Wie viele Sitzungen sind beim Vaginal-Bleaching notwendig?

    Je nach Methode (Laser bzw. Peeling) und je nach Hauttyp sind in der Regel 1-3 Sitzungen nötig, um ein sichtbares Ergebnis zu erzielen. Hellen Sie Ihren Intimbereich lediglich mit Bleaching-Cremes auf, dann sind mehrere Anwendungen nötig, um ein ähnliches Ergebnis zu erreichen.

  • Sollte man nach dem Vaginal-Bleaching spezielle Unterwäsche tragen?

    Am besten tragen Sie in den ersten Tagen nach der Behandlung lockere Baumwollunterwäsche, die den gebleachten Bereich nicht übermäßig strapaziert. Tragen Sie zudem keine enge Kleidung oder welche mit unangenehmen Nähten. Dadurch vermeiden Sie Reibung im Intimbereich.

  • Gibt es Intim-Bleachings auch für Männer?

    Ja, es gibt Intim-Bleachings für Männer. Hier können Anus und Penis gebleacht werden.

Weitere Behandlungen der Intimchirurgie

Bildquellen: Bild 1: © vladimirfloyd – stock.adobe.com, Bild 2: © LIGHTFIELD STUDIOS – stock.adobe.com, Bild 3: © Martin Villadsen – stock.adobe.com, Bild 4: © marinafrost – stock.adobe.com, Bild 5: © Yakobchuk Olena – stock.adobe.com