Zu kleine, zu große oder unregelmäßig geformte Schamlippen können bei betroffenen Frauen Unsicherheiten, Schamgefühle und sogar Schmerzen auslösen. Mit den Methoden der Labioplastik können wir Ihre Schamlippen neu formen und Ihnen wieder zu einem besseren Körpergefühl verhelfen.

Ist man mit seinem Intimbereich unzufrieden, dann kann sich das drastisch auf das alltägliche Leben einer Frau auswirken. Unsicherheit, Unwohlsein und ein gehemmtes Sexualleben sind dabei keine Seltenheit. Die Labioplastik ist jener Teil der Intimchirurgie, der sich mit der Korrektur der Schamlippen (Labien) beschäftigt. Die risikoarmen Eingriffe versprechen ein dauerhaftes Ergebnis, das Ihnen Ihre Lebensfreude wieder zurückbringen kann. Erfahren Sie im Folgenden mehr über Methoden, Ablauf, Risiken und Kosten einer Schamlippenkorrektur an der Fort Malakoff Klinik.

Unsere Spezialisten

Gründe für einen Eingriff der Labioplastik

Der kritische Blick auf den eigenen Körper macht auch vor dem Intimbereich nicht Halt. Immer mehr Frauen kommen mit dem Wunsch nach einem veränderten Genitalbereich in unsere Klinik. Sie empfinden meist ihre Schamlippen als zu groß oder zu klein, außerdem können asymmetrische Labien die Patientinnen stören.

Aber auch Schmerzen, die durch zu große oder zu kleine Schamlippen verursacht werden, veranlassen viele unserer Patientinnen, einen Eingriff der Labioplastik vornehmen zu lassen. Die Labien sind dabei nicht nur optisch störend, sie machen auch Radfahren, Reiten und sogar den Geschlechtsverkehr zu sehr schmerzhaften Aktivitäten.

Zu große Schamlippen

Die Gründe für zu große Schamlippen sind vielfältig. Eine Geburt oder einfach der natürliche Alterungsprozess können dazu führen, dass das Gewebe der Schamlippen an Spannkraft verliert. Vergrößerte Labien sind die Folge. Aber auch genetische Voraussetzungen können bei Frauen bereits in jüngeren Jahren zu vergrößerten Schamlippen führen. Mit einer Schamlippenkorrektur können die Labien verkleinert und neu geformt werden.

Die Schamlippenverkleinerung​​​​​​​ zählt zu den am häufigsten durchgeführten Eingriffen der operativen Labioplastik. Dabei wird das überschüssige Gewebe vergrößerter Labien chirurgisch entfernt. Meist wird dieser Eingriff an den inneren Schamlippen vorgenommen, manchmal sind jedoch auch die äußeren Labien betroffen. Zur Korrektur können verschiedene Methoden der Labioplastik genutzt werden.

Zu kleine Schamlippen

Sehr kleine Labien können ebenfalls störend sein. Bedecken beispielsweise die äußeren Schamlippen die inneren nicht ausreichend, kann das zu vermehrter Reibung und in der Folge zu schmerzhaften Entzündungen führen. In der Labioplastik werden mithilfe von Unterspritzungen (meist Eigenfett oder Hyaluron) kleine Schamlippen vergrößert. So erreicht man eine verbesserte Ästhetik, lindert Schmerzen und kann gleichzeitig das Infektionsrisiko senken.

Störendes Narbengewebe

Wurde bereits eine Operation im Intimbereich durchgeführt, kann in manchen Fällen störendes Narbengewebe zurückbleiben. Mit einer Schamlippenkorrektur wird dieses Narbengewebe entfernt, während man die Schamlippen neu formt.

Eine Schamlippenkorrektur kann zudem nach einem Unfall nötig sein. Hier bedient man sich in der Labioplastik verschiedener Methoden, um die Schamlippen wieder aufzubauen und ihnen ihre natürliche Form zurückzugeben.

Labioplastik vorher & nachher: Welche Ergebnisse Sie erwarten können

In der Labioplastik werden verschiedene Behandlungsmethoden genutzt, um Ihnen zu Ihrem Wunschergebnis zu verhelfen. Mit dem entsprechenden Eingriff können unsere erfahrenen Intimchirurgen Ihre Schamlippen verkleinern, vergrößern oder aneinander anpassen, damit Sie sich wieder wohler in Ihrem Körper fühlen.

Uns ist bewusst, dass Sie wahrscheinlich gerne Bildmaterial sehen würden, welches das Ergebnis einer Schamlippenkorrektur zeigt. Dies ist uns aufgrund §11 des Heilmittelwerbegesetzes jedoch nicht gestattet. Wir zeigen Ihnen bei einem persönlichen Beratungsgespräch jedoch gerne Bildmaterial von Labioplastik-Eingriffen, die bereits an unserer Klinik durchgeführt wurden.

Methoden der Labioplastik: Diese Möglichkeiten haben Sie

In der Labioplastik werden unterschiedliche Methoden genutzt, die alle einem Ziel dienen: Ihnen den Intimbereich zu verschaffen, den Sie sich wünschen. Je nach Wunschvorstellung und Ziel des Eingriffs wird Ihnen unser professionelles Ärzteteam in Ihrem persönlichen Beratungsgespräch mehrere Behandlungsmethoden genauer vorstellen. Gemeinsam werden Sie anschließend den für Sie geeigneten Eingriff auswählen.

Um sich dennoch einen Überblick über die Möglichkeiten der Labioplastik verschaffen zu können, haben wir im folgenden Abschnitt die gängigsten Behandlungsmethoden für Sie zusammengefasst.

Operative Labioplastik

Das Behandlungsspektrum der Labioplastik ist breitgefächert. Grundsätzlich unterscheidet man jedoch zwischen den folgenden 3 Bereichen:

  • Schamlippenverkleinerung: Bei diesem Eingriff wird die überschüssige Haut der äußeren oder inneren Schamlippen entfernt und die Labien werden gleichzeitig wieder natürlich geformt. Hier sind 4 Methoden gängig: 1) Die klassische Variante, bei der das Gewebe der Schamlippen mit einem Skalpell entfernt und anschließend vernäht wird; 2) Die elektrochirurgische Methode, bei der die Blutgefäße schon beim Schnitt wieder verschlossen werden; 3) Die Laser-Methode, bei der die Blutgefäße ebenfalls mit dem Schnitt bereits wieder verödet werden und mit der besonders exakt gearbeitet werden kann; 4) In manchen Fällen ist auch eine Fettabsaugung möglich.
  • Straffung des Klitorismantels: Neben den Schamlippen selbst ist es auch möglich, dass das Gewebe rund um die Klitoris mit zunehmendem Alter an Elastizität verliert. Ein vergrößerter Klitorismantel kann in der Labioplastik mithilfe einer Straffung verkleinert werden. Auch hier wird entweder mithilfe eines Skalpells, eines elektrochirurgischen Gerätes oder eines Lasers operiert. Kombiniert wird die Straffung oftmals mit einer allgemeinen Vaginalstraffung oder einer Schamlippenverkleinerung, um für ein gleichmäßiges Ergebnis mit natürlicher Optik zu sorgen.
  • Schamlippenrekonstruktion: Manche unserer Patientinnen suchen uns nach einer misslungenen Operation oder einem Unfall auf, bei dem die Schamlippen verletzt wurden. In diesem Fall nutzen wir unterschiedliche Methoden der Labioplastik, um die Schamlippen zu rekonstruieren und ihnen wieder ein natürliches Aussehen zu verleihen.

Alle Eingriffe der operativen Labioplastik werden an der Fort Malakoff Klinik von bestens geschulten, erfahrenen Schönheitschirurgen durchgeführt. Sie nutzen erprobte und möglichst schonende Operationsmethoden und führen alle Behandlungen mithilfe bester technischer Ausstattung durch. Dadurch wird die operative Labioplastik besonders risikoarm und schonend für Ihren Körper. Die Eingriffe werden – je nach Art und Umfang – unter Lokalanästhesie oder Vollnarkose durchgeführt. In den meisten Fällen können Sie die Klinik am selben Tag schon wieder verlassen.

VorteileNachteile
✓ Langfristiges Ergebnis✗ Schmerzen nach der Operation
✓ Einmalige Investition✗ Keine körperliche Belastung nach der Operation
✓ Ergebnis nach Wunsch✗ Mögliche Wundinfektionen

Labioplastik ohne Operation

Schamlippenvergrößerungen sind auch ohne operativen Eingriff möglich. Eine Vergrößerung der (meist) äußeren Schamlippen wird hier mithilfe von minimalinvasiven Unterspritzungen erreicht. Diese kann entweder mit Eigenfett oder mit Hyaluronsäure vorgenommen werden und hält im Normalfall einige Wochen bis Monate an. Vorgenommen werden diese Eingriffe ambulant und mit örtlicher Betäubung – ein Klinikaufenthalt ist nicht nötig.

VorteileNachteile
✓ Keine Narben✗ Nicht immer ein langfristiges Ergebnis möglich
✓ Weniger schmerzhaft als eine Operation✗ Ergebnis des Eingriffs kann sich verändern
✓ Kaum Gefahr einer Infektion 

Schamlippenverkleinerungen lassen sich nicht ohne Operation durchführen. Für ein sichtbares und nachhaltiges Ergebnis ist ein operativer Eingriff unumgänglich. Dank modernster Operationsmethoden ist jedoch eine schonende Behandlung mit geringem Risiko möglich.

Lachende Frau nach Schönheitschirurgie.

Ihre Wünsche gehen in Erfüllung!

In der Fort Malakoff Klinik sind Sie in besten Händen: Wir bieten eine professionelle Beratung durch unser erfahrenes Ärzteteam sowie eine individuell auf Sie zugeschnittene Behandlung.

Jetzt Termin vereinbaren

Labioplastik an der Fort Malakoff Klinik: Der Ablauf Ihres Eingriffs

Bei uns an der Fort Malakoff Klinik stehen immer unsere Patientinnen und Patienten im Vordergrund. Sie werden von unserem erfahrenen Ärzteteam und unserem top geschulten Pflegepersonal bestmöglich umsorgt, damit Sie sich während Ihres gesamten Aufenthaltes wohlfühlen und unsere Klinik mit Ihrem Wunschergebnis verlassen können.

Im folgenden Abschnitt schildern wir Ihnen, wie eine Schamlippenkorrektur an unserer Klink abläuft und was Sie während Ihres Behandlungsweges erwartet. Dieser Abschnitt soll Ihnen jedoch lediglich als Überblick dienen. Eine detailliertere Beschreibung der einzelnen Behandlungsschritte erhalten Sie bei Ihrem persönlichen Beratungstermin​​​​​​​.

Vor der Behandlung

Bevor wir mit Ihnen einen Termin für eine Operation vereinbaren, wird ein ausführliches Beratungsgespräch stattfinden. Dieses dient einerseits dazu, dass wir Sie und Sie unser Ärzteteam kennenlernen. Andererseits werden während des Gesprächs auch die folgenden Punkte geklärt:

  • Ihre Erwartungen an die Behandlung
  • Die Behandlungsmethoden, die Ihr Wunschergebnis ermöglichen
  • Der genaue Ablauf des jeweiligen Eingriffs
  • Die Möglichkeiten und Risiken der Behandlungsmethoden
  • Ihre Vorerkrankungen und Allergien sowie Medikamente, die Sie einnehmen
  • Dinge, die Sie kurz vor der Operation vermeiden sollten (Nikotin, Alkohol, bestimmte Medikamente)

Nach einer ersten Beratung werden unsere Ärzte Ihren Intimbereich untersuchen und Ihnen zu einer Methode raten, die die besten Ergebnisse für Ihre Wunschvorstellung verspricht. Wenn wir Sie über alle wichtigen Details informiert haben und Sie all Ihre Fragen stellen konnten, werden wir einen Operationstermin mit Ihnen vereinbaren.

Am Tag des Eingriffs

Eingriffe der operativen Labioplastik werden je nach Aufwand und Komplexität ambulant oder stationär durchgeführt und dauern zwischen einer und drei Stunden. Bei kleineren Eingriffen können Sie die Klinik noch am selben Tag wieder verlassen. Bei größeren Operationen empfehlen wir einen kurzen stationären Aufenthalt in unserer Klinik. Operiert wird meist in Lokalanästhesie und Dämmerschlaf, bei umfangreichen Operationen ist eine Vollnarkose empfehlenswert.

Dr. Wiltrud Meyer - Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Bevor wir Sie in den Operationssaal begleiten, haben Sie nochmals die Möglichkeit unseren Ärzten und Pflegekräften Ihre Fragen zu stellen. Wir werden Ihnen zudem nochmal die wichtigsten Punkte der bevorstehenden Behandlung erklären, damit Sie wissen, was Sie im Behandlungssaal erwartet. Anschließend werden Sie auf Ihren Eingriff vorbereitet.
Dr. Wiltrud Meyer
Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Wenn Sie einen minimalinvasiven Eingriff (z. B. eine Eigenfettunterspritzung) vornehmen lassen, dann erhalten Sie eine örtliche Betäubung und ein leichtes Beruhigungsmittel. Anschließend wird der Eingriff in unseren Behandlungsräumen durchgeführt. Anschließend können Sie unsere Klinik am selben Tag schon wieder verlassen.

Nach dem Eingriff: Heilungsverlauf

Für ein zufriedenstellendes Ergebnis ist der Heilungsverlauf nach dem Eingriff entscheidend. Schonen Sie sich in der ersten Zeit nach der Operation und geben Sie Ihrem Körper die Zeit, die er benötigt, um sich von den Strapazen zu erholen. Schonen Sie die operierte Region und kümmern Sie sich zudem um eine akkurate Nachsorge der Wunden.

Beachten Sie außerdem die folgenden Punkte:

  • Nehmen Sie sich ein paar Tage frei und gönnen Sie Ihrem Körper Ruhe. Nach rund 3 Tagen können sie leichte Bürotätigkeiten wieder aufnehmen.
  • Pausieren Sie für rund 3 bis 6 Wochen jegliche Sportarten und insbesondere solche, die den Intimbereich beanspruchen (z. B. Radfahren, Reiten)
  • Verzichten Sie für mindestens 3 Wochen auf Geschlechtsverkehr (danach nach Empfinden).
  • Vermeiden Sie in den ersten Wochen nach der Operation enge Kleidung und polstern Sie den Bereich um die Schamlippen bei Bedarf mit weichen Einlagen.
  • Sie sollten Ihren Intimbereich besonders in ersten Wochen nach der Operation sehr sauber halten, damit sich keine Entzündungen bilden. Duschen Sie Ihren Intimbereich deshalb, wenn möglich. nach jedem Toilettengang ab.
  • Nehmen Sie nach der Operation die von uns verschriebenen Schmerzmittel. Diese stillen nicht nur Ihre Schmerzen, sondern wirken auch Entzündungen entgegen.

Im Intimbereich verläuft der Heilungsprozess grundsätzlich meist problemlos. Das liegt an der Hautstruktur in diesem Bereich und der guten Durchblutung. Deshalb können sich Ihre Schamlippen vergleichsweise schnell erholen, wenn Sie sich genügend schonen und unsere Nachsorgeempfehlungen befolgen.

Die ersten Ergebnisse Ihres Labioplastik-Eingriffs können Sie direkt nach der Operation sehen. Seien Sie hier jedoch nicht verwundert, wenn Ihre Schamlippen noch angeschwollen sind. Das ist nach einem solchen Eingriff ganz normal. Es dauert rund 2 bis 3 Wochen, bis die Schwellungen größtenteils zurückgegangen sind. Erst dann können Sie das schlussendliche Ergebnis Ihrer Behandlung sehen.

Labioplastik-Kosten: Das kostet ein Eingriff

Die Kosten für einen Eingriff der Labioplastik richten sich in erster Linie nach der Art und der Komplexität des Eingriffes. Kleinere minimalinvasive Behandlungen sind hier natürlich deutlichen günstiger als eine aufwendige Schamlippenrekonstruktion. Aus diesem Grund können wir keine pauschale Angabe zum Preis einer Labioplastik-Behandlung machen.

In einem persönlichen Gespräch informieren wir Sie jedoch gerne über die Kosten der jeweiligen Behandlungen, nachdem wir einen individuellen Behandlungs- und Kostenplan für Sie aufgestellt haben. Bei diesem Termin stellen wir Ihnen auch verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten​​​​​​​ vor.

Übernimmt die Krankenkasse Labioplastik-OPs?

In den meisten Fällen bezahlt die Krankenkasse die Kosten einer Labioplastik nicht, da es sich bei den meisten Operationen um rein ästhetisch begründete Eingriffe handelt. Dies trifft auf die meisten Schamlippenvergrößerungen und -angleichungen sowie auch auf einen großen Teil der Schamlippenverkleinerungen zu.

Ist der Eingriff jedoch medizinisch begründet, kann die Krankenkasse nach einem entsprechenden Gutachten einen Teil oder sogar die gesamten Kosten der Operation übernehmen. Darunter fallen all jene Eingriffe, die Ihnen Schmerzen oder große psychische Belastungen nehmen. Hauptsächlich handelt es sich dabei um Schamlippenverkleinerungen und Rekonstruktionsoperationen.

Private Krankenversicherungen übernehmen manchmal einen Teil der Gesamtkosten. Ob eine Schamlippenoperation bei Ihrer Versicherung gedeckt ist, erfahren Sie direkt bei Ihrem Versicherungsvertreter. Gerne unterstützen wir Sie bei der Kostenübernahme mit einem entsprechenden Gutachten und Angebot.

Welche Komplikationen sind bei einer Schamlippenkorrektur möglich?

Grundsätzlich handelt es sich bei Eingriffen der Intimchirurgie​​​​​​​ und insbesondere bei jeden der Labioplastik um vergleichsweise risikoarme Operationen. Modernste Operationstechniken und eine hervorragende technische Ausstattung in unseren Operationssälen vermindern das Risiko zusätzlich. Dennoch kann es – wie auch bei jedem anderen operativen Eingriff – zu gewissen Komplikationen kommen.

Mögliche Komplikationen während des Heilungsverlaufs sind:

  • Hautirritationen und Schwellungen
  • Nachblutungen
  • Unschöne Narbenbildung
  • Wundinfektionen

Vor allem bei Operationen kommt es nach der Behandlung oft zu Schwellungen, empfindlichen Hautstellen und eventuell leichten Nachblutungen. Das ist ganz normal und unbedenklich, solange die Symptome nach kurzer Zeit wieder abklingen. Bei minimalinvasiven Eingriffen kann es ebenso zu Schwellungen und gereizten Hautstellen kommen, aber auch das ist nach einer solchen Behandlung nichts Ungewöhnliches. Falls Sie nach Ihrem Schamlippenkorrektur jedoch Fieber bekommen oder andere untypische Symptome auftreten, sollten Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

Die Wundheilung im Intimbereich ist im Allgemeinen sehr gut, nur selten kommt es zu größeren Komplikationen. Wenn Sie die verordneten Ruhezeiten einhalten und Belastungen in der ersten Zeit vermeiden, wird der Heilungsprozess problemlos verlaufen.

Hinterlässt eine Labioplastik-Operation Narben?

Das Gewebe im Intimbereich verheilt im Normalfall sehr gut, weswegen nach dem Abheilen der Operationsnaht nur noch eine kleine, unauffällige Narbe zu sehen sein wird. Wir achten außerdem schon während des Eingriffs darauf, dass die Narbe möglichst dezent platziert wird. Mit dem Verblassen des Narbengewebes wird deshalb nur noch eine kaum sichtbare Narbe zurückbleiben. Minimalinvasive Eingriffe hingegen hinterlassen keine sichtbaren Narben.

Wenn Sie unsere postoperativen Pflegehinweise beachten und die operativen Bereiche ausreichend schonen, dann werden nach wenigen Wochen nur noch kleinste Narben zu sehen sein.

Die Narbenbildung ist natürlich von Frau zu Frau unterschiedlich. Im Intimbereich besteht jedoch ein eher geringes Potenzial für übermäßige Narbenbildung. Sollte sich dennoch unschönes Narbengewebe bilden, das sich auch mit der Zeit nicht wieder zurückbildet, dann können wir dieses mit einer speziellen Narbenkorrektur​​​​​​​ entfernen.

Warum ein Labioplastik-Eingriff an der Fort Malakoff Klinik die richtige Wahl ist

Das Team der Fort Malakoff Klinik verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich der Labioplastik. Bei uns werden Sie von Fachärzten für plastische und ästhetische Chirurgie und bestens geschultem Pflegepersonal umsorgt, damit Sie genau mit dem Ergebnis nach Hause gehen, das Sie sich wünschen.

Leiden Sie unter zu großen oder zu kleinen Schamlippen? Stören Ihre Labien Ihr ästhetisches Empfinden oder verursachen gar Schmerzen? Wir beraten Sie gerne zum Thema Labioplastik und finden gemeinsam mit Ihnen die optimale Behandlungsmethode.

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag telefonisch von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Nutzen Sie gerne auch unseren Rückrufservice. Außerdem können Sie per E-Mail​​​​​​​ oder Online-Terminvergabe mit uns in Kontakt treten. Wir freuen uns, Sie schon bald in der Fort Malakoff Klinik begrüßen zu dürfen.

FAQ

  • Bezahlt die Krankenkasse Labioplastik-Eingriffe?

    Ob die Krankenkasse die Kosten übernimmt, kommt auf die Art des Eingriffs an und insbesondere auch darauf, ob dieser als medizinisch notwendig eingestuft wird. Liegt ein medizinischer Grund für die Operation vor (wiederkehrende Entzündungen, Schmerzen, etc.), dann werden die Kosten zumindest zum Teil getragen. Die meisten Behandlungen werden jedoch nicht übernommen, weil eine Intim-Operation in den meisten Fällen rein ästhetische Gründe hat.

  • Ist eine Schamlippenkorrektur schmerzhaft?

    Die Schmerzen nach einer Schamlippenkorrektur sind von der Art des Eingriffs und von Ihrem Schmerzempfindenabhängig. Da es sich jedoch um eine Operation handelt, sind Schmerzen in der ersten Zeit nach dem Eingriff ganz normal. Diese halten sich jedoch in Grenzen, wenn Sie die verschriebenen Schmerzmittel einnehmen. Nach wenigen Tagen werden die Schmerzen zudem von alleine deutlich nachlassen.

  • Wie lange sollte man nach einer Labioplastik-OP auf Geschlechtsverkehr verzichten?

    Um die Narben und das Gewebe im Intimbereich nach Ihrer Operation zu schonen, sollten Sie für mindestens 3 Wochen auf Geschlechtsverkehr verzichten – danach nach Empfinden. So wird nicht nur Reibung vermieden, sondern auch der Kontakt mit Bakterien.

  • Brauche ich nach einer Schamlippenkorrektur spezielle Unterwäsche?

    Achten Sie nach der Operation darauf, dass Sie Reibung an Ihren Schamlippen so gut wie möglich vermeiden. Tragen Sie für mindestens 2 Wochen luftdurchlässige Baumwoll-Unterwäsche (keine synthetische Unterwäsche!), die weich ist, keine unangenehmen Nähte hat und nicht verrutscht. Polstern Sie den Bereich um die Schamlippen bei Bedarf zusätzlich mit weichen Einlagen.

  • Wie lange dauert der Heilungsprozess nach einer Labioplastik-OP?

    Grundsätzlich sind die Narben nach der Operation nach rund 2 bis 3 Wochen größtenteils verheilt. Das Gewebe kann jedoch noch ein paar Wochen länger brauchen, bis es sich von den Strapazen der Operation erholt hat. Die genaue Dauer des Heilungsprozesses hängt unter anderem von der Selbstheilungskraft des eigenen Körpers und der Schonung nach dem Eingriff ab.

  • Werden Labioplastik-Eingriffe unter Vollnarkose durchgeführt?

    Die meisten Labioplastik-Eingriffe werden an unserer Klinik mit Lokalanästhesie und Dämmerschlaf vorgenommen. Das ist für die meisten Behandlungen absolut ausreichend und strapaziert den gesamten Körper nicht so sehr wie eine Vollnarkose. Bei größeren Operationen kommen jedoch auch Vollnarkosen zum Einsatz, wenn diese die bessere Option für den geplanten Eingriff sind.

  • Beeinflusst die Labioplastik das Sexualleben?

    Manche unserer Patientinnen haben die Befürchtung, dass durch einen Labioplastik-Eingriff ihr Sexualleben negativ beeinflusst wird und sie weniger empfindsam sind. Diese Zweifel sind jedoch unbegründet. Da sich die Labioplastik nur mit der Operation der Schamlippen beschäftigt, hat diese keinen negativen Einfluss auf Ihr Lustempfinden. Im Gegenteil – viele Patientinnen berichten nach ihrer Schamlippenkorrektur, dass sie sogar empfindsamer sind als vor der Operation. Zudem kann Ihr Sexualleben durch mehr Selbstbewusstsein wieder erfüllter werden.

Weitere Behandlungen der Intimchirurgie

Bildquellen: Bild 1: © Wayhome Studio – stock.adobe.com, Bild 2: © deagreez – stock.adobe.com, Bild 3: © Martin Villadsen – stock.adobe.com, Bild 4: © Yakobchuk Olena – stock.adobe.com, Bild 5: © Yakobchuk Olena – stock.adobe.com