Die genetische Veranlagung und der natürliche Hautalterungsprozess sind meist verantwortlich dafür, dass Schlupflider und Tränensäcke entstehen. Das Resultat ist ein schläfriger, abgespannter Blick, der das ästhetische Empfinden der Betroffenen erheblich stört. Wer auf eine herkömmliche OP mit Skalpell verzichten will, kann sich seine Schlupflider lasern lassen.

Schlupflider lasern auf einen Blick

OP-Dauer60-90 Minuten
PreisIndividuell nach Kostenvoranschlag
NarkoseÖrtliche Betäubung oder Dämmerschlaf, ggf. Vollnarkose
AmbulantOder auf Wunsch stationär
AktivitätArbeitsfähig nach 1-2 Wochen,
Sport nach 2-4 Wochen
NachsorgeKühlen, ggf. Lymphdrainage

In der Vergangenheit wurden Operationen im Bereich der Augenlider mit dem Skalpell durchgeführt. Zwar konnten damit gute optische Verbesserungen herbeigeführt werden, jedoch gingen dem gewünschten Ergebnis oft stärkere Schwellungen und Hämatome voraus. Aufgrund des enormen Fortschritts in der medizinischen Lasertechnologie hat das Laserskalpell das konventionelle OP-Messer weitgehend ersetzt.

Erfahren Sie im Folgenden mehr über die verschiedenen Methoden des Schlupflider-Laserns, den Ablauf der Behandlung, die Risiken und die Kosten.

Unsere Spezialisten

Warum Schlupflider lasern? Gründe für eine Laser-Lidstraffung

Der Grund, warum sich Patientinnen und Patienten ganz allgemein für eine Augenlidstraffung entscheiden, ist erschlaffte Haut rund um die Augen. Wenn im Laufe der Zeit die Hautelastizität abnimmt, zeigt sich das unter anderem an Tränensäcken undhängenden Augenlidern, den sogenannten Schlupflidern. Der Gesichtsausdruck wirkt dann meist traurig oder missgelaunt. Manchmal schränken die Schlupflider sogar das Sichtfeld ein und verursachen im schlimmsten Fall wiederkehrende Augenentzündungen.

Will man seine hängenden Augenlider aus ästhetischen oder auch medizinischen Gründen loswerden, bietet sich ein medizinischer Eingriff an. Insbesondere operative Methoden versprechen dabei gute und vor allem dauerhafte Ergebnisse. Wollen Sie jedoch einen Eingriff mit Skalpell vermeiden, ist die Augenlidstraffung mit Laser eine hervorragende Alternative.

Schlupflider lasern vorher & nachher: Diese Resultate sind möglich

Mithilfe einer Laser-Augenlidstraffung werden Schlupflider und Tränensäcke schonend und gleichzeitig effektiv entfernt. Sie können sich danach auf eine deutlich gestraffte Augenpartie und einen frischeren Blick freuen – und das über Jahre hinweg. Daneben können wir mit diesem Eingriff körperliche Beschwerden, die durch den Hautüberschuss an den Augenlidern hervorgerufen werden, beseitigen.

Für viele Patientinnen und Patienten ist es gerade bei einem Eingriff im Gesicht wichtig, sich schon vorab von den Ergebnissen vergangener Operationen zu überzeugen. Bei Ihrem persönlichen Beratungsgespräch zeigen wir Ihnen gerne Vorher-Nachher-Bilder von echten Malakoff-Ergebnissen. Auf unserer Webseite dürfen wir Ihnen diese Bilder aufgrund von §11 des Heilmittelwerbegesetzes leider nicht zur Verfügung stellen.

Schlupflider lasern: Erfahrungen unserer Patientinnen und Patienten

Augenlidstraffungen gehören zu den am häufigsten durchgeführten Operationen an der Fort Malakoff Klinik Mainz. Insbesondere das Schlupflider-Lasern erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Patientinnen und Patienten, die diesen Eingriff bereits an unserer Klinik durchführen ließen, berichten von einer deutlich jugendlicheren Augenpartie, einem freundlicheren Blick und einer Verbesserung des Sichtfeldes. Wir überzeugen auch Sie gerne von unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich der Augenlidstraffung und verhelfen Ihnen zu gestrafften Augenlidern.

Arten der Augenlidstraffung mit Laser

Bei einer operativen Augenlidstraffung haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen Skalpell und Laser. Bei beiden Methoden handelt es sich um einen chirurgischen Eingriff, bei dem überschüssige Haut entfernt wird. Heutzutage hat das Laserskalpell das konventionelle OP-Messer jedoch weitgehend ersetzt – sowohl für die Oberlidstraffung, als auch für die Unterlidstraffung​​​​​​​.

Zum Lasern von Augenlidern kommen zwei Laserarten zum Einsatz: Kohlendioxidlaser (gepulster CO2-Laser) und spezielle Festkörperlaser (Erbiumlaser). Beide Arten sind absolut „augensicher“! Die Angst vor Augenverletzungen durch das Laserlicht ist also unbegründet.

Gegenüber dem herkömmlichen Skalpell hat der Laser den Vorteil, dass er hämostatisch wirkt, d. h. er stoppt Blutungen aus kleinsten Gefäßen, die den Operationsverlauf stören könnten. Auf diese Weise ermöglicht das Laserskalpell eine besonders saubere und gewebeschonende Schnittführung. Schwellungen und unschöne dunkle Einblutungen werden gleichzeitig auf ein Minimum reduziert.

Oberlidstraffung mit Laser

Eine Laser-Oberlidstraffung wird dann eingesetzt, wenn klassische Schlupflider vorhanden sind. Dabei besteht ein Hautüberschuss an den Oberlidern, der mittels Laserskalpell entfernt wird. Dabei setzen wir einen Schnitt in der Lidumschlagsfalte und entfernen von dort ausgehend überschüssiges Haut- und Fettgewebe. Falls nötig können ebenfalls Augenringmuskel und Bindegewebe gestrafft werden.

Unterlidstraffung mit Laser

Liegt Ihr Problem nicht am Oberlid, sondern am Unterlid, ist eine Laser-Unterlidstraffung die beste Option für Sie. Dabei wird ein Schnitt am Wimpernkranz entlang gesetzt und die überschüssige Haut sowie überschüssiges Fettgewebe des Unterlids entfernt. Hier kann ebenfalls eine Anpassung bzw. Neupositionierung des Augenringmuskels sowie des Binde- und Fettgewebes vorgenommen werden.

Im Folgenden sehen Sie die Vor- und Nachteile der Laser-Blepharoplastik auf einen Blick.

VorteileNachteile
✓ langanhaltendes Ergebnis (10 bis 15 Jahre)✗ längerer Heilungsverlauf als bei nicht-operativen Eingriffen
✓ deutliche Straffung möglich✗ allgemeine Risiken eines chirurgischen Eingriffs
✓ Verbesserung des Sichtfeldes 
✓ gewebeschonende Schnittführung 
✓ verringerte Schwellungen und Hämatome 

Schlupflider lasern ohne OP – geht das?

Es gibt eine Laserbehandlung für Schlupflider, bei der kein Gewebe entfernt wird. Bei einer straffenden Laserbehandlung kommt ein Lasergerät zum Einsatz, das kleine Verbrennungen im Unterhautgewebe verursacht und damit die obere Hautschicht glättet und die Produktion von Kollagen anregt – ohne Schnitte in der Hautoberfläche. Dieses Lasergerät unterscheidet sich jedoch grundlegend von einem Laserskalpell, einem Schnittwerkzeug, das als Alternative zum klassischen Skalpell eingesetzt wird.

Da die nicht-operative Laserbehandlung bei Schlupflidern nur geringe Ergebnisse liefert, führen wir diesen Eingriff nicht als alleinige Behandlungsmethode bei hängenden Oberlidern durch. Zusätzlich zu einer Schlupflider-OP kann eine Laserbehandlung jedoch sinnvoll ein. Bei lockerer Unterlidhaut ist eine Laserung (oder alternativ ein tiefes Peeling) ebenfalls eine Möglichkeit zur Hautstraffung.

Alternativ stehen an der Fort Malakoff Klinik Mainz folgende nicht-operative Methoden zur Behandlung von Schlupflidern zur Auswahl:

  • Radiofrequenztherapie
    Ist Ihr Hautüberschuss noch nicht allzu stark ausgeprägt, kann eine Radiofrequenztherapie gute Ergebnisse erzielen. Die eingesetzten Radiowellen dringen bis in tiefe Hautschichten ein und erwärmen diese. Dadurch entstehen kleine Verletzungen, die den Regenerationsprozess der Haut und die Haut-Neubildung anregen. An unserer Klinik sind Radiofrequenztherapien mit Attiva und Thermage® möglich.
  • Fadenlifting
    Sind hängende Augenbrauen der Grund für Ihre Schlupflider, können diese mithilfe eines Fadenliftings korrigiert werden. Dabei setzen wir feine Fäden unter die Haut und straffen diese nach oben hin. Ein Sofort-Straffungseffekt tritt ein. Die Fäden beinhalten zudem Stoffe, die die Kollagenproduktion langfristig anregen, was für einen langfristigen Straffungseffekt sorgt.
  • Unterspritzung
    Eine besonders schonende Methode zur Augenlidstraffung sind die Unterspritzungen. Mit Eigenfett, Hyaluronsäure oder Botox​​​​​​​® können hängende Augenpartien korrigiert und gleichzeitig Falten geglättet werden.

Lesen Sie in der folgenden Übersicht, welche Vor- und Nachteile nicht-operative Verfahren haben.

VorteileNachteile
✓ schonende Behandlungsverfahren✗ nicht für ausgeprägte Schlupflider geeignet
✓ gute Straffung möglich✗ weniger effektiv als eine OP
✓ kurzer Heilungsverlauf✗ unter Umständen mehrere Behandlungen nötig
✓ komplikationsarm 
Lachende Frau nach Schönheitschirurgie.

Ihre Wünsche gehen in Erfüllung!

In der Fort Malakoff Klinik sind Sie in besten Händen: Wir bieten eine professionelle Beratung durch unser erfahrenes Ärzteteam sowie eine individuell auf Sie zugeschnittene Behandlung.

Jetzt Termin vereinbaren

Ablauf der Lidstraffung mit Laser an der Fort Malakoff Klinik

An der Fort Malakoff Klinik Mainz setzen wir auf volle Transparenz – sowohl bei der Beratung als auch bei der Behandlung. Wir beraten Sie umfassend, professionell und vor allem ehrlich, sodass Sie schon vor Behandlungsbeginn wissen, welche Ergebnisse möglich sind. Der folgende Abschnitt gibt Ihnen einen ersten Überblick über den Behandlungsablauf der Laser-Augenlidkorrektur, auf den wir bei Ihrem persönlichen Beratungsgespräch​​​​​​​ natürlich noch genauer eingehen.

Vor dem Augenlider Lasern

Einem Eingriff an der Fort Malakoff Klinik geht stets ein ausführliches Beratungsgespräch voraus. Bei diesem ersten Termin sprechen Sie mit unseren Ärzten unter anderem über die folgenden Themen:

  • Ihre Vorstellungen, Erwartungen und Wünsche an die Behandlung
  • Die Umsetzbarkeit Ihrer Wunschvorstellung
  • Die Methode der Laser-Blepharoplastik – im Detail erklärt
  • Risiken und mögliche Komplikationen
  • Ihre Vorerkrankungen, Medikamente und Allergien
  • Dinge, die Sie vor dem Eingriff vermeiden sollten

Weiterhin wird eine ausführliche Untersuchung Ihrer Augenpartie Teil des Termins sein. Dabei suchen unsere Ärzte die Ursache für Ihre Schlupflider und empfehlen Ihnen auf Basis dessen eine Schlupflid-OP​​​​​​​ mit Laser oder eine alternative Methode, die sich in Ihrem Fall besser eignet. Außerdem ist eine augenärztliche Untersuchung notwendig.

Haben Sie sich für die Laser-Augenlidstraffung an unserer Klinik entschieden, erstellen wir für Sie einen individuellen Behandlungsplan und eine Kostenübersicht, die alle Kostenpunkte transparent auflistet. Außerdem vereinbaren wir einen OP-Termin mit Ihnen.

Am Tag der Operation

Am Tag Ihrer Lidstraffung mit Laser empfangen wir Sie in unserer Klinik. Sie werden von unserem Pflegeteam auf den bevorstehenden Eingriff vorbereitet und wir erklären Ihnen nochmals die wichtigsten Schritte der OP. Sind noch Fragen zum Eingriff offen, haben Sie die Möglichkeit, diese zu stellen. Anschließend kommen Sie in den OP-Saal, wo Ihre Operation stattfindet.

Die Ärzte setzen dabei mithilfe eines Laser-Skalpells einen Schnitt in der oberen Lidfalte und/oder unter dem unteren Wimpernkranz – je nach Art des Eingriffs. Die überschüssige Haut wird entfernt, Fett- und Bindegewebe sowie der Musculus orbicularis oculi (Augenringmuskel) bei Bedarf gestrafft. Anschließend werden die Schnitte dezent vernäht.

Der Eingriff dauert je nach Umfang rund 60-90 Minuten und wird unter örtlicher Betäubung und Dämmerschlaf durchgeführt. Auf Wunsch ist auch eine Vollnarkose möglich. Nach der ambulanten Lidstraffung können Sie am Tag der OP wieder nach Hause gehen. Wünschen Sie sich einen ein- oder zweitägigen stationären Aufenthalt, ist das auch möglich.

Nach der Laser-Lidstraffung

Nach dem Lasern der Schlupflider wird Ihre Augenpartie geschwollen und möglichweise leicht blau unterlaufen sein – das ist nach einem solchen Eingriff ganz normal. Es dauert dann rund 1-2 Wochen, bis sich dies zum größten Teil zurückgebildet hat und Sie wieder gesellschaftsfähig sind. Nach rund einer Woche werden im Zuge einer Nachuntersuchung die Fäden gezogen.

Damit der Heilungsverlauf bestmöglich unterstützt wird, sollten Sie sich nach dem Eingriff genügend schonen und Ihrem Körper Ruhe gönnen. Beachten Sie außerdem die folgenden postoperativen Nachsorgehinweise:

  • Kühlen: Nach der Operation sollten Sie Ihre Augenpartie kühlen, um Blutergüssen entgegenzuwirken. Empfehlenswert sind kühlende Umschläge, am besten mit grünem oder schwarzem Tee. Außerdem bekommen Sie von uns nach dem Eingriff ein Hilotherm Kühlsystem, mit dem Schmerzen gelindert und die Heilung beschleunigt werden können.
  • Schonen: Gönnen Sie Ihrem Körper in den ersten zwei Wochen viel Ruhe und vermeiden Sie körperliche Anstrengung. Verzichten Sie zudem für 2-4 Wochen auf Sport.
  • Auf dem Rücken schlafen: In der ersten Zeit nach dem Eingriff schlafen Sie am besten leicht erhöht am Rücken.
  • Richtige Narbenpflege: Nutzen Sie eine bindehautverträgliche Narbencreme, um Ihre Narben geschmeidig zu halten. Verzichten Sie auf herkömmliche Augencremes und Make-up.
  • Sonne und Hitze vermeiden: Schützen Sie Ihre Augenpartie im ersten halben Jahr nach der OP vor Hitze und direkter Sonneneinstrahlung. Tragen Sie eine dunkle Sonnenbrille und verwenden Sie einen geeigneten Sonnenschutz, wenn Sie dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sind.
  • Unterstützende Lymphdrainagen: Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, empfehlen wir Lymphdrainagen und medizinische Massagen. Rund 5-10 Sitzungen wären optimal.
Dr. Martin Kürten - Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Die Heilungsphase ist entscheidend für ein schönes Resultat. Beachten Sie deshalb unbedingt unsere Nachsorgehinweise. So können Sie das bestmögliche Ergebnis erreichen.
Dr. Kürten
Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Im Bereich der Augen gestaltet sich die Heilungsphase meist unkompliziert – die Haut verheilt dort in der Regel schnell. Dennoch dauert es rund 3-6 Monate, bis sich das Ergebnis stabilisiert hat und das Endresultat sichtbar ist. Ihre merkbar verringerten Schlupflider sind aber natürlich schon viel früher erkennbar. Sobald die Schwellung zurückgegangen ist, können Sie einen deutlichen Unterschied wahrnehmen.

Schlupflider lasern: Kosten des Eingriffs

Die Kosten, die für einen solchen Eingriff anfallen, sind stets abhängig von Ihren anatomischen Voraussetzungen sowie der Art und dem Umfang der Operation. Ein Pauschalangabe des Preises wäre deshalb nicht professionell.

Im Zuge Ihres persönlichen Beratungsgesprächs – nachdem wir uns Ihre Augenpartie angesehen haben und Ihr Wunschergebnis kennen – stellen wir einen individuellen und 100 % transparenten Kostenplan für Ihren Eingriff zusammen.

Bezahlt die Krankenkasse eine Augenlidstraffung mit Laser?

Ob die Krankenkasse für die Kosten Ihres Eingriffs aufkommt oder nicht, hängt von Ihrem Ausgangsbefund ab. Wollen Sie Ihre Schlupflider aus rein optischen Gründen loswerden, müssen Sie die Kosten für die Laser-Lidstraffung selbst tragen. Ist Ihr Sichtfeld eingeschränkt oder verursachen Ihre Schlupflider Augenreizungen – in diesem Fall besteht eine medizinische Notwendigkeit für den Eingriff – wird dieser von den Krankenkassen getragen.

Ob Sie sich für eine Augenlidstraffung mit dem klassischen Skalpell oder mit einem modernen Laser-Skalpell entscheiden, ist dabei irrelevant. Die Operation wird bezahlt, wenn der Eingriff medizinisch notwendig ist.

Bleiben bei einer Lidstraffung mit Laser Narben zurück?

Da es sich bei der Laser-Lidstraffung um einen operativen Eingriff handelt, sind feine Narben unvermeidbar. Diese platzieren wir jedoch an einer möglichst unauffälligen Stelle: bei der Oberlidstraffung in der Lidumschlagsfalte und bei der Unterlidstraffung direkt am Wimpernkranz. Nach dem Abheilen der Narben sind diese auch aus der Nähe kaum noch zu sehen.

Wie lange hält das Ergebnis einer Laser-Augenlidstraffung?

Bei der Lidstraffung mit Laser wird die überschüssige Haut mithilfe einer Laser-Skalpells entfernt. Das sorgt für ein dauerhaftes Ergebnis. Dennoch kann der Hautalterungsprozess durch den Eingriff nicht gestoppt werden. Die Haut wird also nach einer gewissen Zeit – rund 10-15 Jahre – erneut sichtbar an Elastizität verlieren. Wollen Sie sich nach dieser Zeit erneut die Schlupflider lasern lassen, ist das möglich.

Schlupflider lasern: Risiken und mögliche Komplikationen

Ein medizinischer Eingriff ist immer mit gewissen Risiken verbunden. Gerade an der Augenpartie muss die Operation zudem sehr präzise durchgeführt werden, um ein ansprechendes Ergebnis zu erzielen. Wenden Sie sich für einen solchen Eingriff deshalb unbedingt an eine renommierte Schönheitsklinik​​​​​​​ mit erfahrenen Ärzten, wie die Fort Malakoff Klinik Mainz. Durch eine professionelle Durchführung kann das Risiko so gering wie möglich gehalten und gleichzeitig ein schönes Ergebnis erreicht werden.

Komplikationen nach der OP können nicht vollends ausgeschlossen werden, da es stets davon abhängt, wie Ihr Körper auf den Eingriff reagiert. Folgende Symptome sind möglich:

  • Blutergüsse
  • Schwellungen
  • Spannungsgefühl
  • Leichte Schmerzen im Bereich der Wunde
  • Trockenheitsgefühl in den Augen oder tränende Augen
  • Leichte Rötungen
  • Selten: unschöne Narbenbildung, Wundentzündungen
  • Sehr selten: Lidfehlstellung oder Auge-Herz-Reflex

Bei nicht-operativen Verfahren ist mit kleinen oberflächlichen Wunden, Schwellungenund Hautrötungen zu rechnen. In seltenen Fällen kann es zudem zu einem ungleichmäßigen Ergebnis kommen. Treten unübliche Symptome wie Fieber oder starke Schmerzen auf, dann kontaktieren Sie unbedingt Ihren behandelnden Arzt!

Warum die Augenlidstraffung mit Laser an der Fort Malakoff Klinik Mainz eine ausgezeichnete Wahl ist

Augenlidstraffungen gehören an der Fort Malakoff Klinik Mainz zu den am häufigsten durchgeführten ästhetischen Eingriffen. Insbesondere die Laser-Methode ist dabei beliebt, weil sie ein überzeugendes Ergebnis liefert und gleichzeitig das Komplikationsrisiko senkt. Unser kompetentes Team aus erfahrenen Ärzten sowie Pflegekräften berät und behandelt Sie nach bestem Wissen und Gewissen, um Ihnen Ihr Wunschergebnis zu ermöglichen.

Sie suchen nach einer dauerhaften und zugleich schonenden Methode, um Ihre hängenden Augenlider zu korrigieren? Wir beraten Sie gerne zum Thema Schlupflider lasern an der Fort Malakoff Klinik Mainz.

Wir sind telefonisch von Montag bis Freitag zwischen09.00 Uhr und 17.00 Uhr für Sie erreichbar und rufen Sie auf Wunsch gerne zurück. Sie können aber auch per E-Mail​​​​​​​ mit uns in Kontakt treten oder gleich online einen Beratungstermin buchen. Wir freuen uns, Sie schon bald in unserer Klinik begrüßen zu dürfen.

FAQ

  • Kann man Schlupflider lasern?

    Ja, es ist möglich Schlupflider lasern zu lassen. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Eineoperative Laser-Lidstraffung, bei der ein Laser-Skalpell eingesetzt wird, oder eineminimalinvasive Laserbehandlung, bei der durch kleine Verbrennungen im Unterfettgewebe ein Straffungseffekt eintritt. Zweiteres bringt jedoch kaum sichtbare Ergebnisse.

  • Was kostet eine Augenlidstraffung mit Laser?

    Da jede Laser-Augenlidstraffung in Bezug auf Umfang und Komplexität anders ist, lässt sich kein allgemeingültiger Preis nennen. Bei Ihrem Beratungsgespräch werden wir einen individuellen Kostenplan für Sie aufstellen, der sich nach Ihrer körperlichen Ausgangslage und Ihrem Wunschergebnis richtet.

  • Was kostet eine Oberlidstraffung mit Laser?

    Die Kosten einer Oberlidstraffung mit Laser lassen sich nicht pauschal festsetzen – zu unterschiedlich sind Art und Umfang der OP im jeweiligen Fall. Wir erstellen im Zuge Ihres Beratungsgesprächs einen Kostenplan, der exakt auf die Ausprägung Ihrer Schlupflider und Ihr gewünschtes Resultat zugeschnitten ist.

  • Wie lange hält eine Lidstraffung mit Laser?

    Da es sich hier um einen operativen Eingriff handelt, bei dem Hautgewebe entfernt wird, ist mit einem dauerhaften Ergebnis zu rechnen. Dieses hält für rund 10-15 Jahre.

  • Wie oft kann man Schlupflider lasern?

    Sollten Sie sich einige Jahre nach dem ersten Eingriff dazu entschließen, sich die Schlupflider erneut lasern zu lassen, ist das problemlos möglich. Der Eingriff kann wiederholt werden.

Behandlungen zur Augenlidstraffung

Weitere Gesichtsbehandlungen

Bildquellen: Bild 1 © svetikd – istockphoto.com, Bild 2: © deagreez – stock.adobe.com, Bild 3: © Martin Villadsen – stock.adobe.com, Bild 4: © etonastenka – stock.adobe.com, Bild 5: © yuriyzhuravov – stock.adobe.com, Bild 6: © Utkamandarinka – stock.adobe.com

Privatsphäre-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Technologien, um Inhalte zu personalisieren, Werbungen anzupassen und zu messen und eine sichere Erfahrung zu bieten. Hierbei werden Informationen, z.B. Cookies, auf Ihrem Endgerät gespeichert und personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt. Einige dieser Dienste übertragen personenbezogene Daten in die USA, womit ein besonderes Risiko verbunden sein kann (z.B. Datenzugriff durch Geheimdienste). Genauere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie die Schaltfläche "Alles zulassen und fortsetzen" betätigen, stimmen Sie zu, dass Daten über Cookies gesammelt werden. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit durch Anpassung der Einstellungen widerrufen werden.