Kosten für medizinischen und ästhetische Leistungen

Bei den Kosten für Behandlungen in der Fort Malakoff Klinik muss man zwischen ästhetischen Behandlungen/Operationen und medizinischen Behandlungen/Operationen unterscheiden. Ästhetische Behandlungen sind immer von dem Patienten selber zu tragen, da weder die Private Krankenkasse noch die gesetzliche Krankenkasse die Kosten erstatten wird.

Ästhetische Leistungen

Zu den ästhetischen Behandlungen in der Fort Malakoff Klinik zählen u.a. folgende Eingriffe: Nasenkorrektur zur Formverbesserung, Facelift zur Gesichtsstraffung, Oberlidkorrektur, Brustvergrößerung bei kleiner Brust, Bruststraffung bei hängender Brust, Laserbehandlungen, Filler und Botoxbehandlungen u.v.m.
Ästhetische Behandlungen/Operationen werden nicht durch die privaten und gesetzlichen Krankenkassen erstattet, aber auch hier erhalten Sie einen dezidierten Kostenvoranschlag für Ihre Behandlung.


Wir helfen Ihnen gerne bei der Kostenübernahme für Ihre Krankenkasse, egal ob Sie privat oder gesetzlich versichert sind!

Unsere Spezialisten

Spezialisierung Fettabsaugung - Dr. Huber-Vorländer

Dr. Huber-Vorländer
Leitender Arzt ästhetische Medizin

Facharzt in der Fort Malakoff Klinik

Dr. Martin Kürten
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Spezialistin in der Schönheitsklinik Fort Malakoff

Dr. Wiltrud Meyer
Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Medizinische Leistungen

Kostenübernahme bei Privater Krankenkasse (PKV)

Bei eindeutig medizinischen Leistungen (z.B. bei Brustrekonstruktionen nach Brustkrebs, funktionseinschränkende Narben etc.) übernimmt die private Krankenkasse die Kosten für die Behandlung. Nach dem ersten Behandlungsgespräch erhalten Sie einen Kostenvoranschlag für Ihre Krankenkasse. Die Krankenkasse wird dann die Indikation sowie den Kostenvoranschlag prüfen. Im Falle einer Kostenzusage würden die Kosten dann durch die Krankenkasse getragen. Dies gilt für ambulante als auch für stationäre Fälle.
Wir unterstützen Sie gerne bei der Kostenübernahme, indem Sie einen für die Krankenkasse transparenten Kostenvoranschlag erhalten.

Neben den eindeutigen medizinischen Indikationen gibt es einige Indikationen in der plastischen Chirurgie, die vor einer Kostenübernahme von der Krankenkasse geprüft werden müssen. Hierzu zählen unter anderem die Augenlidstraffung, die Brustverkleinerung und auch die Bauchdeckenstraffung. In vielen Fällen werden die Kosten für diese Operationen durch die PKV erstattet, da eine eindeutige medizinische Indikation vorliegt.

 

 

Kostenübernahme bei Privater Krankenkasse und Beihilfe

Die o.g. Form der Krankenkasse ist eine Sonderform der privaten Krankenkasse. Vor allem Beamte haben diese Art der Krankenversicherung. Im Grunde gilt die gleiche Vorgehensweise wie bei der PKV. Häufig übernimmt die Beihilfe ohne Gutachter die Kosten für die Behandlung, wenn die private Krankenkasse die Kosten erstattet. Sicherheitshalber sollten Sie aber auch bei der Beihilfe unsere Kostenvoranschläge einreichen, so dass Sie genau erfahren, was von der Versicherung erstattet wird.

Kostenübernahme bei der gesetzlichen Krankenkasse

Durch die Kassenarztpraxis Dr. Kürten, die sich in den Räumen der Fort Malakoff Klinik befindet, können ambulante medizinische Leistungen über Ihre Versicherungskarte abgerechnet werden. Im Falle von stationären medizinischen Leistungen (z.B. Brustverkleinerung bei Makromastie, Bauchdeckenstraffung bei Bauchhautfettschürze etc.) erhalten Sie einen ausführlichen Arztbericht sowie einen Kostenvoranschlag auf DRG Basis (Abrechnungsverfahren der Krankenkassen mit den Krankenhäusern). Bei einer Kostenzusage der Operation für die Fort Malakoff Klinik steht einer Operation auf Krankenkasse dann nichts mehr im Wege.

Wir helfen Ihnen gerne

Egal ob Sie privat oder kassenärztlich versichert sind, wir unterstützen Sie gerne bei der Kostenübernahme für Ihre Krankenkasse. Sie erhalten vor Behandlungsbeginn eine Begründung, warum Ihre Leistung medizinisch indiziert ist und einen ausführlichen Kostenvoranschlag. Wenn die Krankenkasse die Kosten dann doch ablehnen sollte, können wir Sie gerne auch bei der Finanzierung der Behandlung/Operation unterstützen.
Informieren Sie sich bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch.