Tipps und Trends zum Facelifting

Frau strafft ihr Gesicht mit den Händen.
Dr. Martin Kürten - Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Sie haben den Schritt zur OP gewagt und lieben das Ergebnis Ihres Faceliftings. Leider ist es nicht für die Ewigkeit. Wie lange Sie Ihr neues, jugendlich frisches Aussehen genießen können, haben Sie jedoch selbst in der Hand. Hier haben wir für Sie fünf Pflegetipps, wie Sie Ihr neues Ich besonders lange bewahren.

5 einfache Tipps für ein jugendliches Aussehen

1. Sonnenschutz

So sehr wir die Sonne genießen, unsere Haut lässt sie bei zu starkem Einfluss rasch altern.
Stark sonnengeschädigte Haut ist schon bei der OP eine Herausforderung für den Chirurgen.
Nach dem Lifting​​​​​​​ entscheidet ein guter Sonnenschutz darüber, wie lange die Haut ihren neuen Look behält. Wählen Sie ein Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor von 30 oder mehr, der einen UV-A und UV-B-Schutz mitbringt. So wird die schädliche Strahlung am besten von der Haut ferngehalten. Machen Sie außerdem keine zu ausgiebigen Sonnenbäder und meiden Sie die intensive Sonneneinstrahlung zwischen 11.00 Uhr und 15.00 im Sommer.
Nicht vergessen: Tragen Sie auch beim Skiurlaub an sonnigen Wintertagen immer einen Sonnenschutz auf.

2. Geben Sie das Rauchen auf

Dieser Tipp gilt für alle Raucher, unabhängig davon, wie viel sie rauchen. Mit jeder Zigarette mindern Sie die Durchblutung und damit die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung Ihrer Haut. Zudem erhöhen Sie den Level schädlicher, freier Radikale, die unter anderem die Kollagenproduktion beeinträchtigen. Auch die Selbstheilung der Haut wird durch das Rauchen nachhaltig ausgebremst. Die häufig wiederholte Mimik beim Rauchen verursacht außerdem schneller neue Mimikfalten vor allem rund um den Mund.

3. Halten Sie Ihr Gewicht

Unsere Haut verliert mit zunehmendem Alter an Elastizität. Wird sie dann durch Gewichtsschwankungen auch noch gedehnt und dann wieder entspannt, hängt sie schneller wieder. Deshalb sollten Sie schon vor dem Facelifting ​​​​​​​einen Lebensstil einführen, der Ihr Gewicht stabil hält. Kleinere Schwankungen auf der Waage fallen dabei nicht ins Gewicht. Nehmen Sie aber zehn, zwanzig oder gar noch mehr Kilo ab oder zu, wirkt sich das auch auf die Haut im Gesicht aus. Wenn Sie also eine größere Gewichtsreduktion aus gesundheitlichen und/ oder ästhetischen Gründen planen, sollten Sie erst Ihr neues Wunschgewicht erreicht haben und halten können, bevor Sie das Facelift vornehmen lassen.

4. Leben Sie gesund

Dieser Tipp ist eng verbunden mit Tipp Nummer drei. Essen Sie ausgewogen mit vielen frischen Zutaten. Trinken Sie ausreichend und bewegen Sie sich regelmäßig.
So erhält Ihre Haut alle wichtigen Nährstoffe. Sport sorgt für eine gesteigerte Durchblutung, die die Nährstoffe noch besser in die Haut transportiert und Abfallstoffe gleich wieder mitnimmt.
Eine gute Flüssigkeitsversorgung füllt die Speicher der Haut auf, die so optimale Polster unter der Oberfläche bilden und erhalten kann. So haben Falten schlechte Chancen.

5. Professionelle Hautpflegeprodukte

Medizinische Hautpflegeprodukte sind das i-Tüpfelchen Ihres neuen Hautschutzprogramms. Sie enthalten in der Regel höhere Konzentrationen aktiver Substanzen und haben zudem in klinischen Studien ihre Effektivität nachgewiesen.
​​​​​​​Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie Ihre Haut am besten nach dem Eingriff pflegen, fragen Sie uns einfach im Beratungsgespräch danach. Wir empfehlen Ihnen gern Produkte, die zu Ihrem Hauttyp passen.

​​​​​​Bildquellen: Bild 1: © Kuttelvaserova Stuchelova - shutterstock.com,