ISAPS Istanbul Kongress 2015

Dr. Martin Kürten - Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Es ist nicht das erste Mal, dass ich Istanbul als Kongressstadt besuchte. Seit nunmehr 7 Jahren wird dieser Kongress unter der Schirmherrschaft der Isaps veranstaltet. In Kombination mit dem 7. International Eurasien Aesthetic Surgery Course fand der 3. Istanbuler Advanced Rhinoplasty Course mit Rednern aus der ganzen Welt statt. 

Als Kongressort ist das Istanbuler Hilton Bosporus mit Geschick gewählt, da das angeschlossene Kongresszentrum nur einen Katzensprung entfernt liegt. Wählt man dieses Hotel als Unterkunft, was sehr zu empfehlen ist, hat man neben der Nähe zum Kongress einen exzellenten Service und Ausblick auf den Bosporus. Das Kongresszentrum liegt sehr zentral, so dass nach Kongressende umliegende Sehenswürdigkeiten einfach und schnell besichtigt werden können (u.a. Taksim, Galata Turm, Dolmabahce Palast uvm.).

Tag 1
Der erste Tag stand ganz im Zeichen der Nasenchirurgie. Erfahrene Nasenchirurgen präsentierten ihre Konzepte und Arbeitsweisen. Vor allem die Beiträge von Charles Anthony East (UK) und Richard E. Davis (USA) waren exzellent in der Präsentation und im didaktischen Aufbau, so dass man neue Ideen für die ästhetische aber auch die funktionelle Nasenchirurgie mit nach Hause nimmt. Alle waren sich in einem einig, dass Funktion und Form (Ästhetik) zusammengehört. Neben der operativen Nasenchirurgie wurden auch Konzepte in der nicht operativen Verbesserung der Nasenform vorgestellt. V.a. Redner wie Woffles Wu aus Singapur befassen sich seit Jahren mit der nicht operativen Konturangleichung der Nase und zeigen ausgezeichnete Ergebnisse mit Hyaluronsäure.

Tag 2
Der zweite Tag mit den Hauptthemen Brust (Brustvergrößerung/Brustverkleinerung/Bruststraffung) und Bodycontouring durch Fettabsaugung mit und ohne Körperstraffungen wurden vor allem durch die Vorträge der internationalen Redner geprägt.
Am frühen Morgen stellte Kai Schlaudraff aus der Schweiz die neuen B-Light Implantate vor. Laut Dr. Schlaudraff sind viele Probleme bei der Brustvergrößerung bzw. bei der Brustvergrößerung mit Straffung durch das Gewicht der Implantate assoziiert. Hier hat die Firma B-Light aus Israel eine Lösung mit einem neuen Füllstoff der Silikongelimplantate auf den Markt gebracht, die das Implantatgewicht um mehr als 30% reduzieren. Hierdurch sollen durch Gewicht assoziierte Komplikationen wie das durchhängen der Brust ( Brustptosis und bottoming out) oder die Verschiebung der Brustimplantate nach unten deutlich verringert werden. Weitere Beiträge wurden von Dr. Renato Saltz aus den USA und Frank Lista aus Canada zur Brustvergrößerung, Brustverkleinerung und Bruststraffung präsentiert.

Frank Lista berichtete zudem noch über eine Methode der Gynäkomastie Behandlung ohne Narbe. Das Drüsengewebe wird bei dieser OP Technik durch einen ca. 4 mm langen Schnitt in der Unterbrustfalte mit einem speziellen Instrument entfernt. Diese OP Technik zur Gynäkomastie werden wir nun auch in unser chirurgisches Repertoire aufnehmen.

Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen des Bodycontouring. Renato Saltz, Al Aly und Constantino Mendieta aus den USA hielten Vorträge zu den verschiedenen Möglichkeiten des Bodyforming. Al Aly, ein Spezialist in Straffungoperationen nach großen Gewichtsabnahmen stellte seine Techniken zum oberen und unteren Bodylift, zur Armstraffung und Beinstraffung vor. Constantino Mendieta hielt mehrere interessante Beiträge zu Po-Formung. Renato Saltz zeigte excellente Ergebnisse zur Kryotherapie mitCoolsculpting, einer Behandlung mit Kälte zur Entfernung von unerwünschten Fettpolstern.
In Kürze werden wir Ihnen auch die Kryotherapie in der Fort Malakoff Klinik in Mainz anbieten können.

3. Tag – Live Surgery
Am Vormittag führten Richard E. Davis und Charles A. East jeweils eine Nasenoperation durch. Während der Operationen wurden die einzelnen OP Schritte ausführlich erläutert und besprochen. Für mich waren zwei der insgesamt sechs Live Operationen besonders interessant.
Das Facelift und Halslift durch Dr. Mario Pelle Ceravolo, derzeitiger Präsident der AICPE (Italian Association for Aesthetic Plastic Surgery) sowie die Fadenlift Technik durch Woffles Wu.
Beide Konzepte sind sehr innovativ und safe mit langfristig guten Ergebnissen, so dass diese in der Plastischen ästhetischen Chirurgie in der Fort Malakoff Klinik ihren Platz finden werden.

4. Tag
Leider ein sehr kurzer Tag, da der Rückflug nach Frankfurt nur noch einige Vorträge über die Lidchirurgie zuließ.
Schade, aber ich werde sicherlich im nächsten oder übernächsten Jahr erneut diesen sehr gut organisierten Kongress mit den hochkarätigen Referenten besuchen.