Eine Hautalterung ist ganz natürlich und lässt sich kaum vermeiden. Vor allem im Gesicht zeigen sich bereits ab dem 30. Lebensjahr erste Mimikfältchen. Auch Augenringe sind ein Problem, unter dem Betroffene leiden. Dunkle Augenringe verleihen dem Gesicht einen müden Ausdruck. Es gibt jedoch Möglichkeiten, diese effektiv zu behandeln und Ihnen so zu einem frischen Aussehen zu verhelfen.

Augenringe unterspritzen: Was sind die Ursachen und welche Möglichkeiten gibt es?

Zu wenig Schlaf oder zu viel Stress kann schnell zu Augenringen führen. Doch auch wenn wir ausreichend schlafen und uns gesund und ausgewogen ernähren, können Augenringe entstehen. Vielfach sind diese genetisch bedingt. Dunkle Ränder unter den Augen können auch dann entstehen, wenn die Haut besonders dünn ist und die Venen durchscheinen.

Wenden Sie sich in diesem Fall an unsere hochspezialisierten Ärzte. Sie erklären Ihnen gerne, welche Behandlung zum Unterspritzen der Augenringe für Sie in Frage kommt.

Augenringe werden in der medizinischen Fachsprache als Halonierung bezeichnet. Die dunklen Schatten unter dem Auge zeigen sich häufig in Verbindung mit der sogenannten Tränenrinne. Auch diese Vertiefung, die sich vom Auge in Richtung Wange zieht, lässt Sie müde aussehen. Ebenso häufig sind Tränensäcke, eine Ausstülpung der Haut durch zu viel an Fett im Unterlid. Grund genug also, etwas gegen die Augenschatten zu unternehmen.

Grundsätzlich werden zwei Behandlungsmöglichkeiten unterschieden: Die Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder mit Eigenfett. Wir verraten Ihnen, welche Behandlung wann geeignet ist und wo deren Vor- und Nachteile liegen.

Unsere Spezialisten

Augenringe Behandlung mit Hyaluron

Ein wesentlicher Vorteil der Augenringe Hyaluron Behandlung: Sie ist nicht so aufwendig und preiswerter als die Unterspritzung mit Eigenfett.

Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz und kommt in jedem menschlichen Körper vor. Sie hat die Eigenschaft, Wasser zu binden und sorgt so für eine pralle Haut. Auch synthetisch hergestellte Hyaluronsäure hat eine aufpolsternde Wirkung und wird daher zur Unterspritzung von Augenringen bevorzugt verwendet.

Nach der Unterspritzung ist die Haut sichtbar dicker und die Augenringe deutlich weniger sichtbar.

Die Unterspritzungstechnik mit Hyaluronsäure wirkt nicht nur gegen sichtbare Augenringe, sondern hilft auch, die Tränenrinne und kleine Mimikfalten auszugleichen. Durch den Einsatz einer feinen Kanüle handelt sich um einen minimal-invasiven Eingriff. So kann gewebeschonend gearbeitet werden und Hämatome nach der Behandlung beinahe komplett ausgeschlossen werden.

Hochwertige Produkte garantieren ein sicheres ästhetisches Ergebnis. Zudem sind die Schmerzen gering beim Unterspritzen von Augenringen durch unsere hochspezialisierten Ärzte. 

In unserer Fachklinik führen erfahrene Ärzte diese Behandlung durch. Sie wissen genau, worauf es ankommt, um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Die injizierte Hyaluronsäure muss genau dosiert und auf Ihre Augenpartie abgestimmt werden.

Natürlich kann die Augenpartie auch mit Botox© unterspritzt werden. Die Anwendung von Hyaluronsäure aber ist deutlich vorteilhafter, denn es handelt sich um einen körpereigenen Stoff. Die Substanz wirkt wie ein Feuchtigkeitsspender und polstert die Haut von innen auf. Bootox© hingegen sorgt für eine verringerte Muskelaktivität und glättet so vor allem mimikbedingte Falten. Der Augenringe unterspritzen vorher nachher Effekt mit Hyaluronsäure kann sich absolut sehen lassen und wirkt deutlich natürlicher als einige andere Methoden in der ästhetischen Medizin.

VorteileNachteile
✓ Sehr natürliches Ergebnis✗ Erneute Behandlung erforderlich
✓ Feinste Einstiche, keine Narben✗ Kurzfristig blaue Flecken möglich 
✓ Auch bei ausgeprägten Augenringen 
✓ Körpereigener Stoff 
✓ Keine Beeinträchtigung der Gesichtsmuskulatur 

Augenringe Behandlung mit Eigenfett

Ob eine Augenringbehandlung mit Eigenfett für Sie in Frage kommt, werden unsere erfahrenen Ärzten in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen klären. Dieser Eingriff ist etwas aufwändiger, denn zunächst wird Ihnen Eigenfett aus dem Bauch oder dem Oberschenkel entnommen. Das gewonnene Fettgewebe wird aufbereitet und Ihnen dann unter das Auge gespritzt, um eine sofortige Aufpolsterung zu erzielen.

Der wesentliche Vorteil im Vergleich zur Hyaluronsäure: Das Ergebnis ist dauerhaft haltbar und Sie müssen keinen weiteren Eingriff nach einigen Monaten einplanen.

VorteileNachteile
✓ Eventuell nur ein Eingriff erforderlich✗ Operative Behandlung
✓ Langfristiges Ergebnis✗ Nicht so exakt wie Hyaluronsäure 
✓ Tiefe Tränenrinne gut behandelbar 
✓ Körpereigener Stoff 
Lachende Frau nach Schönheitschirurgie.

Ihre Wünsche gehen in Erfüllung!

In der Fort Malakoff Klinik sind Sie in besten Händen: Wir bieten eine professionelle Beratung durch unser erfahrenes Ärzteteam sowie eine individuell auf Sie zugeschnittene Behandlung.

Jetzt Termin vereinbaren

Die Nachbehandlung

Der Vorteil einer Augenunterspritzung: Sichtbare Ergebnisse sind bereits unmittelbar nach dem Eingriff sichtbar. Die Tränenrinne ist angehoben und auch kleinere Mimikfalten sowie die dunklen Augenringe sind weniger sichtbar. Kühlen Sie die ersten Stunden nach dem Eingriff Ihre Augenpartie, damit Schwellungen und blaue Flecken gar nicht erst entstehen.

Augenunterspritzung Risiken

Eine Unterspritzung der Augenringe ist mittlerweile ein Standardeingriff, bei dem in der Regel keine Komplikationen auftreten. Zu den möglichen Risiken zählen in seltenen Fällen kleine Schwellungen und leichte Hämatome. Auch kann es passieren, dass es bei einer Behandlung mit Hyaluronsäure zu Stauungen des Lymphflusses kommt. Diese Schwellung geht spätestens nach 14 Tagen komplett zurück. Die Erfahrungen unserer bisherigen Kunden sind durchweg positiv, zumal eine Gesellschaftsfähigkeit direkt nach dem Eingriff gegeben ist und keine Ausfallzeiten zu erwarten sind.

Augenringe unterspritzen Kosten

Einen pauschalen Festpreis ohne ein vorheriges persönliches Beratungsgespräch wäre unseriös und können wir Ihnen für die Behandlung von Augenringe im Vorfeld leider nicht nennen. Der Preis ist von verschiedenen Faktoren abhängig, unter anderem von der benötigten Menge an Hyaluronsäure. Wir garantieren Ihnen aber eine top Leistung zu fairen Preisen. Die Preise für eine Eigenfettbehandlung starten bei 980 Euro. Da es sich nicht um einen medizinischen Eingriff handelt werden die Kosten nicht durch die Krankenkassen übernommen.

FAQ

  • Wie kriegt man Augenringe weg?

    Zunächst sollten Sie versuchen, Ihren Lebensstil zu ändern. Das bedeutet in erster Linie eine ausgewogene Ernährung, genügend Schlaf und der Verzicht auf Zigaretten und Alkohol. Nutzen diese Maßnahmen nichts und Ihre Augenringe sind weiterhin sichtbar, hilft ein guter Concealer: Gezielt aufgetragen, können Sie so die Schatten unter den Augen einfach wegschminken und Ihre Augenringe aufhellen. Handelt es sich um Pigmentstörungen, können medizinische Aufhellungscremes Abhilfe schaffen.

  • Ausgeprägte Augenringe unterspritzen: Wie lange hält das Ergebnis?

    Egal ob Sie sich für eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett entscheiden: Eine solche Behandlung verhilft Ihnen zu einer wacheren und frischeren Augenpartie und kann dazu beitragen, Ihr gesamtes Erscheinungsbild zu verjüngen. Wie lange der Effekt anhält, ist von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich. In der Regel profitieren Sie von dem Ergebnis aber 4-6 Monate lang.

  • Muss ich etwas vor der Behandlung beachten?

    Am Tag der Behandlung sollten Sie auf Make up verzichten. Wichtig ist ebenso Ihr Verhalten nach dem Eingriff: Verzichten Sie mindestens 48 Stunden lang auf Sport. Sauna, Solarium und eine intensive Sonneneinstrahlung sollten Sie etwa eine Woche lang meiden.

  • Augenringe unterspritzen: Ist die Behandlung schmerzhaft?

    In der synthetisch hergestellten Hyaluronsäure ist ein Lokalanästhetikum enthalten, so dass Sie bei der richtigen Unterspritzungstechnik keine Schmerzen während der Behandlung verspüren werden. Sollten Sie es wünschen, können wir auch vor dem Eingriff eine Betäubungscreme auftragen. Der gesamte Eingriff dauert nicht länger als 30 Minuten.

  • Augenringe behandeln: Kann ich direkt wieder arbeiten?

    Der Vorteil einer Unterspritzung Ihrer Augenringe: Es handelt sich mittlerweile um einen Standardeingriff, der keine Krankschreibung erfordert. Sie können unsere Klinik noch am selben Tag wieder verlassen, denn die Behandlung erfolgt ambulant.

Weitere Informationen zur Hyaluronsäurebehandlungen

Bildquellen: Bild 1: © Galina Zhigalova – stock.adobe.com, Bild 2: © goodluz – stock.adobe.com, Bild 3: © Martin Villadsen – stock.adobe.com, Bild 4: © Martin Villadsen – stock.adobe.com

 

Privatsphäre-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Technologien, um Inhalte zu personalisieren, Werbungen anzupassen und zu messen und eine sichere Erfahrung zu bieten. Hierbei werden Informationen, z.B. Cookies, auf Ihrem Endgerät gespeichert und personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt. Einige dieser Dienste übertragen personenbezogene Daten in die USA, womit ein besonderes Risiko verbunden sein kann (z.B. Datenzugriff durch Geheimdienste). Genauere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Indem Sie die Schaltfläche "Alles zulassen und fortsetzen" betätigen, stimmen Sie zu, dass Daten über Cookies gesammelt werden. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit durch Anpassung der Einstellungen widerrufen werden.