Bruststraffung mit Implantat: Bruststraffung und Vergrößerung

Straffung um den Brustwarzenhof oder mit einer zusätzlichen Narbe zur Unterbrustfalte - für jede Brust
die richtige Straffungsform

Sei es als natürliche Randerscheinung des Älterwerdens oder als Folge des Stillens: Ab einem gewissen Zeitpunkt empfinden manche Frauen ihre Brüste als schlaff und unästhetisch. Als Behandlung für sogenannte ptotische Brüste wird dann oft eine Bruststraffung in Erwägung gezogen. Weil nach diesem Eingriff die Brüste nicht nur straffer, sondern oft auch kleiner wirken, entscheiden sich viele Patientinnen zusätzlich für Brustimplantate. Wir verhelfen Ihnen gerne zu einem ganz neuen Körpergefühl!

Wann entscheiden Patientinnen sich für eine Bruststraffung?

Der Weg zur Bruststraffung ist von Patientin zu Patientin verschieden. Am Anfang steht entweder der Wunsch nach straffen oder aber nach größeren Brüsten, dennoch kann das Vorgehen unter Umständen ähnlich sein.

Ist nämlich das Brustgewebe zu locker, ist eine Brustvergrößerung mit Implantaten häufig nicht ohne weiteres möglich, stattdessen wird eine zusätzliche Straffung notwendig. Beides kann im Rahmen eines Eingriffs durchgeführt werden.

Voraussetzung für eine Brustvergrößerung mit Straffung ist ein guter physischer und psychischer Gesundheitszustand. Da es sich für gewöhnlich um einen ästhetisch-plastischen Eingriff handelt, müssen Patientinnen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Eine Ausnahme stellt die Bruststraffung ohne Implantate zur Brustverkleinerung aus gesundheitlichen Gründen dar.

 In einem ausführlichen Beratungsgespräch klären wir mit Ihnen Ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen sowie die Gründe, weshalb Sie den Eingriff vornehmen lassen möchte. Zudem erläutern wir die Komplikationen und Risiken, die mit einer Brustvergrößerung mit Straffung verbunden sind. 

Chirurgische Schnitte bei einer Bruststraffung

Vereinfacht gesagt wird im Rahmen einer Bruststraffung überschüssige Haut im Bereich der Brust entfernt. Je nach Menge der zu entfernenden Haut und Festigkeit des Gewebes kommen dabei unterschiedliche Schnitte zur Anwendung: 

Periareoläre Straffung

Bei dieser Technik erfolgt ein Schnitt um den gesamten Brustwarzenhof (zirkulärer Schnitt). Hierdurch kann der Brustwarzenhof mit den Brustwarzen neu positioniert und verkleinert werden. In der Regel werden die Brustwarzen nach oben oder zur Mitte hin korrigiert. Bei festem Gewebe und einer kaum abgesunkenen Brust kann diese Technik sicher angewandt werden. 

Narbensparende Straffung

Bei der narbensparenden Straffung wird der Schnitt um den Brustwarzenhof und von dort zur Unterbrustfalte geführt. Durch diese Art der Straffung kann die Brustwarze mit Brustwarzenhof stärker nach oben gebracht werden. Bei sehr ptotischen – hängenden – Brüsten ist dies die Straffung der Wahl. Das Brustgewebe und die Haut dürfen aber nicht zu locker sein, ansonsten ist eine L- oder T-Straffung sinnvoll.

L- oder T-Straffung

Bei sehr stark hängenden Brüsten und lockerem Gewebe benötigt man einen Schnitt in der Unterbrustfalte, von dort zum Brustwarzenhof und um diesen herum (also in einer L- bzw. T-Form). Durch diese Schnittführung kann überschüssige Haut so entfernt werden, dass eine symmetrische und ästhetische Brustform entsteht. Zudem kann in ein und derselben Sitzung die Brust durch ein Implantat vergrößert werden. 

Ablauf einer Bruststraffung und -vergrößerung

Brustvergrößerung und -straffung werden auf Wunsch der Patientin für gewöhnlich innerhalb einer einzigen Behandlungssitzung durchgeführt. Dem geht ein ausführliches Beratungsgespräch voraus, in dem alle wichtigen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Eingriff geklärt werden.

Während der Operation werden zuerst die Implantate eingesetzt. Die Auswahl der Silikonkissen für die Brustvergrößerung erfolgt entsprechend der gewünschten Größe sowie an den Körperbau der Frau angepasst.

Im Anschluss wird der Hautüberschuss entfernt. Dazu kommen die soeben erläuterten Schnitte zur Anwendung. Auf welches Verfahren zurückgegriffen wird, ist abhängig von Unterhaut- und Hautgewebe. Zumeist werden darüber hinaus die Brustwarzen so angepasst, dass die Optik der Brust symmetrisch ist. Der Eingriff erfolgt in Vollnarkose. 

Risiken einer Bruststraffung mit Implantaten

Wie jeder chirurgische Eingriff ist auch eine ästhetische Brustoperation mit Risiken verbunden. Wichtig ist daher, auf der einen Seite bei der Auswahl der Klinik auf Qualität und Erfahrung zu bauen, und auf der anderen Seite den Anweisungen des behandelnden Arztes Folge zu leisten.

Direkt nach der Operation treten häufig Blutergüsse und Schwellungen im Bereich der Brust auf. Diese sind normal und klingen für gewöhnlich innerhalb kurzer Zeit wieder ab. Bei starken Schmerzen allerdings ist es durchaus ratsam, einen Arzt aufzusuchen.

Auch Nachblutungen gehören zu den möglichen Komplikationen. Das Einsetzen von Implantaten erhöht das Risiko einer sogenannten Kapselfibrose. Durch das Entstehen einer dünnen Schicht um die Implantate verhärtet sich das Gewebe. Schmerzen und Beschwerden können die Folge sein.

Insbesondere bei starken Rauchern besteht zudem das Risiko, dass Brustgewebe abstirbt. Aus diesem Grund ist es essenziell, im Anschluss an den Eingriff auf Nikotin in jeglicher Form während der Heilungsdauer zu verzichten. Unter Umständen ist auch Stillen nach einer Bruststraffung nicht länger möglich.

Nachbehandlung nach einer Brustvergrößerung mit Straffung

Der Heilungsverlauf nach einer Bruststraffung ist äußerst individuell. Der Eingriff kann ambulant vorgenommen werden oder die Patientin bleibt für eine Nacht stationär. Den Anweisungen des behandelnden Arztes ist strikt Folge zu leisten, um die Rekonvaleszenz nicht zu gefährden.

Teil der Nachversorgung ist das Tragen eines speziellen Stütz-BHs. Wer sich einer Brustvergrößerung mit Straffung unterzieht, sollte sich ca. 5-10 Tage Urlaub nehmen. Achtung: Für gewöhnlich handelt es sich nicht um einen Eingriff, der aus gesundheitlichen Gründen notwendig ist, weshalb weder eine Krankschreibung noch eine Kostenerstattung durch die Krankenkasse möglich sind. Je nach Tätigkeit kann der Ausfall unterschiedlich lang sein.

Vermeiden Sie das Tragen und Heben schwerer Gegenstände. Ihr Sportprogramm können Sie nach etwa drei Wochen langsam erneut aufnehmen. Zu Beginn sind Schwellungen und Narben deutlich sichtbar, diese sollten aber bald abklingen und verblassen. 

Kosten einer Bruststraffung mit Implantaten

Die Kosten für den Eingriff setzen sich individuell zusammen, weshalb Preislisten leider nicht zur Verfügung gestellt werden können. Nach einem Vorabgespräch, in dem wir über Ihre Vorstellungen und Wünsche sprechen, erhalten Sie Ihren Kostenvoranschlag. Wir legen höchsten Wert auf transparente Preise, sodass Sie sich über versteckte Kosten keine Sorgen machen müssen. 

Das Ergebnis im Vorher-Nachher-Vergleich

Unser Ziel ist es, Sie von Ihrem ersten Termin mit unseren Fachärzten für plastische und ästhetische Chirurgie bis zur postoperativen Nachsorge zu begleiten und dafür Sorge zu tragen, dass Sie sich rundherum hervorragend versorgt werden.

Während das finale Ergebnis erst nach einigen Monaten sichtbar wird, werden Sie bereits beim ersten Blick in den Spiegel erste Unterschiede feststellen können. Damit Sie allerdings mit dem großen Vorher-Nachher-Vergleich nicht warten müssen, bis ein halbes Jahr verstrichen ist, können Sie sich dank unserer 3D-Simulation zur Visualisierung dieses schönheitschirurgischen Eingriffs bereits im Vorfeld ein Bild machen.

Informieren Sie sich zudem selbstverständlich gerne darüber, welche Erfahrungen andere Patientinnen mit der Fort Malakoff Klinik gemacht haben. Die Zufriedenheit unserer Patientinnen und Patienten ist unser höchster Wert. Als zertifizierte Schönheitsklinik stehen wir für höchste Qualität bei ästhetischen Behandlungen.

 

 

Unsere Spezialisten

Facharzt in der Fort Malakoff Klinik

Dr. Martin Kürten
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Spezialistin in der Schönheitsklinik Fort Malakoff

Dr. Wiltrud Meyer
Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Kurzinfo Bruststraffung mit Implantaten

OP Dauer: 2-3 Stunden
Narkose: Vollnarkose
Klinikaufenthalt: ambulant od.1 Nacht
Nachbehandlung: Spezial-BH
Arbeitsfähig: nach 5-10 Tagen
Sport: nach 3 Wochen

Warum wir?

  • Brustchirurgen mit langjähriger Erfahrung
  • Keine Drainagen
  • Zertifizierte Schönheitsklinik