Lidkorrektur Kosten

Eine medizinische Indikation zahlt die Krankenkasse. Ansonsten müssen die Kosten für die Lidkorrektur selbst übernommen werden.

Generell ist die Lidkorrektur ein ästhetischer Eingriff. Bei Gesichtsfeldeinschränkungen ist es aber möglich, dass die Kosten einer Lidkorrektur von den Krankenkassen übernommen wird. In diesem Fall benötigen Sie eine Untersuchung beim Augenarzt, der Ihr Gesichtsfeld bestimmt. Wenn der Augenarzt der Meinung ist, dass Ihre Gesichtsfeldeinschränkung durch eine Lidkorrektur behandelt werden kann, wird er Ihnen eine Bescheinigung zur Lidkorrektur ausstellen. Mit dieser Bescheinigung müssen Sie sich dann eine Kostenzusage für die Lidkorrektur bei der Krankenkasse besorgen. Falls die Lidkorrektur aus ästhetischer Indikation erfolgt, sind die gesamten Kosten von Ihnen zu tragen. Bei einer stationären Behandlung zur Lidkorrektur sind die Kosten zwar höher, dafür haben Sie jedoch mehr Sicherheit. Fachpersonal kann die Situation nach der OP ggf. besser beurteilen und Komplikationen früher erkennen.

Sie entscheiden, welche Behandlung Sie wünschen und somit, welche Kosten Sie tragen wollen.