Fettabsaugung der Reiterhosen

Wie Sie hartnäckige Fettpölsterchen endlich loswerden können

Unschöne Wölbungen an den Außenseiten der Oberschenkel, die bekannten „Reiterhosen", sind ein weitverbreitetes Problem, von dem fast ausschließlich Frauen betroffen sind. Die überproportional kräftigen Oberschenkel stören den harmonischen Gesamteindruck des Körpers. Viele Frauen leiden sehr darunter.
Die 32-jährige Mutter Corinna H. hat sich schließlich für eine Liposuktion ihrer Reiterhosen entschieden.

"Ich habe meine Oberschenkel ständig unter weiter Kleidung versteckt …"

„Ich war immer eher der sportliche Typ. Meine Oberschenkel waren zwar seit der Pubertät etwas stämmiger, aber bis zu meiner Schwangerschaft vor 2 Jahren hatte ich nie Probleme mit meiner Figur.
Was mich extrem gestört hat, war die mit einem Mal völlig ungleiche Verteilung des Körperfetts. Die fast 20 Kilo, die ich an Gewicht zugelegt hatte, war ich längst wieder losgeworden, durch konsequent bewusste Ernährung und Ausdauersport in Kombination mit gezieltem Muskelaufbautraining, besonders für die Oberschenkel. Ich habe überall abgenommen, aber die Reiterhosen sind geblieben. Hinzu kam eine ausgeprägte Cellulite. Massagen und Cremes halfen überhaupt nicht. Ich habe mich nicht ins Schwimmbad getraut und nur noch lange Tops angezogen, die über die Oberschenkel reichten. Die Reiterhosen waren wie ein Fremdkörper, sie gehörten einfach nicht zu mir."
Nach ausführlicher Beratung entschied sich Corinna H. für die Laser-assistierte Liposuktion ihrer Reiterhosen an der Fort Malakoff Klinik.
Von dem Ergebnis ist sie restlos begeistert: „Ich musste zwar 2 Wochen auf jede sportliche Aktivität verzichten, aber es hat sich mehr als gelohnt! Meine Beine sehen toll aus! Auch die hässliche Orangenhaut ist auf ein Minimum zurückgegangen."

Wie funktioniert die Fettabsaugung der Reiterhosen?

Der häufige Eingriff wird ambulant mit lokaler Betäubung und im Dämmerschlafverfahren (oder auf Wunsch in Vollnarkose) durchgeführt. Die Belastung für den Körper ist auf diese Weise sehr gering und die Ausfallzeit mit 2-3 Tagen nur kurz.
An der Fort Malakoff Klinik werden zwei unterschiedliche moderne Liposuktionsverfahren praktiziert:
Die Laser-unterstützte Fettabsaugung löst gezielt und gewebeschonend die Fettzellen auf und hat einen zusätzlichen Straffungseffekt auf die Struktur des Bindegewebes. Damit gelingt es, gleichzeitig mit den Reiterhosen auch Cellulite effektiv zu behandeln.
Die Wasserstrahl-assistierte Liposuktion löst die intakten Fettzellen aus dem Gewebe heraus und eignet sich besonders dann, wenn eine zusätzliche Eigenfetttransplantation geplant ist, z. B. für eine Brustvergrößerung.
Beide Methoden erfordern nur winzige Schnitte, sodass die Narben klein und nahezu unsichtbar sind. Nach dem Tragen eines Kompressionsmieders für 3-4 Wochen kann sich das Ergebnis in Form einer deutlichen optischen Verbesserung der Oberschenkelkontur sehen lassen.