Couperose – Schnelle und sichere Behandlung mit dem Laser

Endlich wieder schöne Haut ohne „Verlegenheitsröte“

Wir alle kennen es: Eine peinliche Situation lässt uns die Schamesröte ins Gesicht steigen. Auch Sport, Aufregung und Temperaturschwankungen bringen uns zum Erröten. Doch was bedeutet es, wenn die Rötung der Gesichtshaut keine vorübergehende Erscheinung ist? Für Menschen, die unter der sog. „Kupferröte“ leiden, sind die rötlich-blauen Verfärbungen, besonders der Nasen- und Wangenpartie, ein alltägliches Problem.

Sind Couperose und Rosazea dasselbe?

Nein, die Couperose ist eine in der Bevölkerung weit verbreitete Hauterscheinung ohne Krankheitswert und zunächst einmal ein kosmetisches Problem. Der überwiegende Anteil der Betroffenen ist weiblich. Verantwortlich ist eine anlagebedingte Bindegewebsschwäche im Gesichtsbereich. Sie kann allerdings auch als eine Vorstufe zur Rosazea auftreten, einer entzündlichen Hauterkrankung mit sich schuppenden und juckenden fleckförmigen Rötungen, Pusteln und Gewebswucherungen, deren Ursachen nicht gänzlich geklärt sind. Eine Couperose beginnt mit zunächst vorübergehenden Rötungen, besonders der Wangen.

Dabei handelt es sich um oberflächliche erweiterte Äderchen. Durch die häufige Stauung von Blut verbleiben die Kapillaren irgendwann im erweiterten Zustand und erscheinen als rötliche oder bläuliche Gefäßzeichnungen unter der Haut.

Für die Entstehung der Rosazea sind vermutlich mehrere Faktoren verantwortlich:

Eine Fehlregulation des Immunsystems spielt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Rolle, ebenso die Entzündung von Nerven der Gesichtshaut.

Möglicherweise sind auch Mikroorganismen für die Ausbildung der Pusteln und Knötchen verantwortlich. Charakteristisch im fortgeschrittenen Stadium sind Wucherungen aus Bindegewebe und Talgdrüsen.

Wenn Cremes und Salben nicht helfen

Die Rötungen können durch grünlich getöntes Make-up kaschiert werden. Betroffene sollten bestimmte Faktoren meiden, die gefäßerweiternd und damit verstärkend wirken. Dazu gehören Saunabesuche, Sonnenbäder, Peelings, Alkohol, scharfe Speisen, Kaffee und schwarzer Tee.

Wichtig ist eine auf die Hautproblematik abgestimmte Pflege: Die Creme sollte feuchtigkeitsspendend, frei von Paraffinölen, Duft- und Konservierungsstoffen sein und entzündungshemmende Wirkstoffe enthalten. Auch die beste Pflege kann allenfalls dem Fortschreiten der Rötung Einhalt gebieten.

Viele Betroffene entwickeln über die Jahre einen starken Leidensdruck und suchen nach einer Möglichkeit, die roten Äderchen dauerhaft zum Verschwinden zu bringen.

Entfernen lassen sich die Rötungen durch die Lasertherapie. Die Lichtenergie des Lasers wird im Blutgefäß in Wärme umgewandelt, die das Gefäß verschließt. Die Reste des überflüssig gewordenen Äderchens werden nach und nach vom Körper abgebaut.

Mit Hilfe der in der Fort Malakoff Klinik eingesetzten modernen Lasertechnik ist es möglich, die Rötungen innerhalb weniger Sitzungen schonend und effektiv zu entfernen.

Der in Zusammenarbeit mit einer Kosmetikerin erarbeitete Behandlungsplan stellt sicher, dass Sie sich möglichst lange Zeit über schöne Haut freuen können.

Behandlungsablauf in der Fort Malakoff Klinik

Wenn Sie sich zu einer Lasertherapie in unserer Klinik entschließen, dann empfehlen wir Ihnen für ein zufriedenstellendes Ergebnis ca. 4 Sitzungen im Abstand von 4 Wochen.
Eine Betäubung der Haut ist für diese Art der Laserbehandlung nicht notwendig. Die Dauer der jeweiligen Sitzung beträgt je nach Größe des Hautareals maximal 20 Minuten. Anschließend ist es erforderlich, noch 15 Minuten zu kühlen und für ca. eine Woche spezielle Pflegeprodukte, die in Zusammenarbeit mit unserer Kosmetikerin zusammengestellt wurden, aufzutragen.
Es ist empfehlenswert, die Lasertherapie in der sonnenärmeren Zeit, d.h. im Herbst und Winter durchführen zu lassen.

Wenn Sie anschließend unsere Tipps zur Nachbehandlung beachten, werden Sie sich lange Zeit über schöne Haut freuen können.

Unsere Spezialisten

Spezialisierung Fettabsaugung - Dr. Huber-Vorländer

Dr. Huber-Vorländer
Leitender Arzt ästhetische Medizin

Ihre spezialiserte Behandlerin für Thermage

Frau Dr. Malik
Speziliastin für Lasetherapie

Therapie

Pflegeprodukte: Creme (feuchtigkeitsspendend, frei von Paraffinölen, Duft- und Konservierungsstoffen)

Lasertherapie: effektiv und einfach, durch Verödung der Gefäße verschwinden die Rötungen nach mehreren Sitzungen

Couperose auf einen Blick

Erscheinungsbild: Rötung der Gesichtshaut
Ursache:
Bindgewebsschäche
Verstärkende Faktoren:
Bluthochdruck, Sonne
Vorbeugende Maßnahmen:
keine Saunabesuche, Peelings, scharfe Speisen, Alkohol, Sonneneinstrahlung, starke Temperaturschwankungen sowie Genuss von Kaffee oder schwarzem Tee.