Beseitigung von Feuermalen

Gönnen Sie sich ein schönes Hautbild

Feuermale stellen eine gutartige, angeborene Erweiterung der kleinen Hautblutgefäße dar. Sie können überall am Körper auftreten, sind jedoch besonders häufig im Gesicht, im Nacken oder an der Stirn zu finden.

Bildet sich ein Feuermal – auch bekannt als Storchenbiss – in den ersten Lebensjahren nicht zurück, besteht es meist ein Leben lang und kann in der Farbintensität weiter zunehmen. Je nach Lage und Größe des Mals wird dies von den Betroffenen bisweilen als optisch sehr störend empfunden.

Einer der bekanntesten Träger eines Feuermals ist übrigens Michail Gorbatschow. Doch nicht jeder Betroffene ist so wie er bereit, ein Feuermal als Charakteristikum hinzunehmen. Das muss auch nicht sein!

Durch High-Tech-Laserverfahren, wie sie in der Fort Malakoff Klinik angewandt werden, ist glücklicherweise der Durchbruch in der Behandlung von kongenitalen (angeborenen) Feuermalen gelungen. Dieselbe Lasertechnik wird zur Entfernung kleiner Blutschwämmchen eingesetzt, die sich vereinzelt oder über den ganzen Körper ausgebreitet zeigen können.

Vertrauen Sie auf unsere sorgfältige Indikationsstellung und den Einsatz hochwertiger Lasertechnik!

Unsere Spezialisten

Spezialisierung Fettabsaugung - Dr. Huber-Vorländer

Dr. Huber-Vorländer
Leitender Arzt ästhetische Medizin

Facharzt in der Fort Malakoff Klinik

Dr. Martin Kürten
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Spezialistin in der Schönheitsklinik Fort Malakoff

Dr. Wiltrud Meyer
Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie