Brustimplantate - wir verwenden nur Markenimplantate

Tropfenförmig oder rund, texturiert oder glatt?

Neben den unterschiedlichen Zugangswegen und Implantatlagen gibt es verschiedene Implantatarten in Größe, Form und Füllung für die Brustvergrößerung. Brustimplantate können mit sterilem Kochsalz oder mit Silikongel gefüllt sein.

Wir in der Fort Malakoff Klinik verwenden ausschließlich Markenimplantate der führenden Implantathersteller ALLERGAN, MENTOR und der deutschen Firma POLYTECH für die Brustvergrößerung.

Brustimplantatformen:

Runde Implantate: Runde Implantate sind günstiger, aber auch in den meisten Fällen unnatürlicher. Wer sich eine „gemachte große Brust“ wünscht, sollte daher zu einem runden Implantat greifen.
Runde Implantate gibt es in unterschiedlichen Größen, mit unterschiedlich festen Gelen und unterschiedlichen Projektionen (bezeichnet die Höhe des Implantates). Durch eine hohe Projektion erreicht man optisch eine große volle Brust, vor allem im Dekolletee.

Anatomische, tropfenförmige Implantate: Tropfenförmige Implantate erhalten erst durch vernetzte Gele die Form. Durch die gummibärchenartigen Gele ist es erst möglich, die Implantatform der weiblichen Brust nachzuempfinden. Bei einer natürlichen Brust liegen 2/3 des Volumens in der unteren Hälfte, 1/3 in der oberen. Aber keine Angst, dass Dekolletee wird ausreichen gefüllt, insbesondere wenn die Implantate unter dem Brustmuskel liegen. Aufgrund der Konsistenz des Silikongels ist bei der Platzierung der Implantate der Hautschnitt ein wenig länger zu wählen. Kohesive formstabile Gele gibt es von verschiedenen Herstellern in unterschiedlichen Härten. So kann das Implantat optimal an die bestehende Brust angepasst werden.

Wir in der Fort Malakoff Klinik empfehlen Ihnen je nach Brusttyp und Wunsch der Brustform runde oder anatomische Brustimplantate der namhaften Hersteller Allergan, Polytech und Mentor.

Auf der linken Seite sieht man ein sog. anatomisches Implantat. Der höhere Anteil des Implantates befindet sich unten in der Brust. So wird die natürliche Brustform besser nachempfunden. Auf der rechten Seite zeigt sich ein rundes Implantat.

Informationen von Dr. Kürten zur Brustvergrößerung

Expertentipp: Lassen Sie sich bei Ihrem Beratungsgespräch verschiedene Implantatarten zeigen. Nur so erhalten Sie ein Gefühl, welches Implantat für Sie das Richtige sein könnte.

Füllungen der Brustimplantate:

Silikongel-Implantate: In Europa werden fast ausschließlich Silikon-Brustimplantate verwendet. Die Brustimplantate sind mit Silikongel gefüllt, welches sich sehr natürlich anfühlt. Durch die neuartigen Gele kann das Brustgewebe sehr gut nachempfunden werden. Durch die Vernetzung des Gels kann dieses nicht mehr aus der Hülle auslaufen, falls es zu einer Verletzung des Implantates kommt. Somit gelten die aktuellen Brustimplantate als die sichersten, die es jemals gab. Durch die weichen aber formstabilen Gele ist es überhaupt erst möglich, dass anatomische Implantate (tropfenförmige Implantate) entwickelt werden konnten. Diese empfinden die weibliche Brustform wesentlich natürlicher nach. Seit 2007 sind Silikongelimplantate nach einem 10jährigen Verbot auch wieder durch die FDA in den USA zugelassen worden. Auch mit Silkongelimplantaten ist es möglich, eine Brustkrebsvorsorge durch Ultraschall, Mammographie und MRT-Screnning durchzuführen. Im Ultraschall sowie im MRT sieht man zudem sehr gut den Zustand der Implantate. Wir in der Fort Malakoff Klinik empfehlen Ihnen Silikongelimplantate. In Abhängigkeit von dem Brustgewebe können festere und weichere Gele gewählt werden.
Kochsalz Brustimplantate: Brustimplantate mit Kochsalzfüllungen spielen in Europa kaum eine Rolle, da sich diese wesentlich unnatürlicher präsentieren. Die sog. Haptik entspricht nicht dem von eigenem Brustgewebe. Als Frau wünscht man sich nicht nur eine schöne große, sondern auch eine natürlich anmutende Brust in der Bewegung und auch beim tasten. Dies können Kochsalzimplantate nicht leisten. Bei einer Verletzung der Hülle kommt es zu einem auslaufen des sterilen Salzwassers

Implantatgrößen

Brustimplantate werden in verschiedenen Größen hergestellt. Die kleinsten Größen liegen bei 50 ml, die größten bei ca. 1000 ml. Sonderanfertigungen sind jederzeit möglich.

Beschichtungen

Bei der Hülle der Brustimplantate hat sich Silikon oder ein MikroPolyurethanSchaum (MPS) bewährt. Die Hüllen sind entweder glatt oder texturiert (aufgeraut/rau).
Die verschiedenen Oberflächen wurden zur Verminderung der Kapselfibrose entwickelt.