Die Brustvergrößerung mit Implantaten

Das OP-Ergebnis vor der Brustvergrößerung schon betrachten - dies ist möglich mit der 3d CRISALIX Simulationssoftware. Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin.

Sehen Sie das Ergebnis schon vor der OP zur Brustvergrößerung
Sehen Sie das Ergebnis schon vor der OP zur Brustvergrößerung

Hier Termin zur 3D Simulation vereinbaren

Sie finden Ihre Brust zu klein, fragen sich, ob man die Brustform verbessern oder hängende Brüste straffen kann. Dies ist alles mit einer Brustvergrößerung durch Implantate möglich. Die Brustvergrößerung mit Silikongelimplantaten gilt immer noch als Standard in der ästhetischen Brustchirurgie. Der Brustaufbau mit Eigenfett oder gar die Brustvergrößerung mit Kochsalzimplantaten spielen eine untergeordnete Rolle. 

Brustvergrößerung mit Implantaten - Ein Überblick

Korrekturen der Brustform werden schon seit über hunderten von Jahren durchgeführt, da die meisten Frauen im Laufe ihres Lebens mit der Brustgröße und/oder Brustform unzufrieden sind.
Diese erfolgte früher ausschließlich und heute teilweise mit der äußeren Korrektur durch spezielle Einlagen und BHs, so dass die Brust für den Betrachter voll und straff aussieht. 

Durch die Möglichkeiten der modernen Chirurgie, aber auch die Entwicklungen in der Implantatherstellung konnten in der operativen Brustvergrößerung und Brustformung neue Voraussetzungen geschaffen werden.
Frauen erhalten hierdurch nicht nur im Schlafzimmer die Möglichkeit der natürlich großen Brust. Auch im Alltag (tiefer ausgeschnittenes Dekolleté, Sommerkleid etc.) sowie in der Bade- und Sportmode können Frauen durch die operative Brustvergrößerung selbstbewusster und freier auftreten.

Die Vergrößerung der Brust mit Silikongelimplantaten ist seit über 60 Jahren möglich. Die Brustimplantate wurden ständig weiterentwickelt, konnten verbessert und sicherer gemacht werden. Verschiedene Oberflächen, Formen und Gele wurden entwickelt, um eine individuellere bzw. für die Patientin bessere und schönere Brustform zu erreichen.

Info: Durch den Klinikstandort in Mainz sind wir gut für Patientinnen zur Brustvergrößerung aus Frankfurt erreichbar!

Gründe für eine Brustvergrößerung

Sie finden Ihre Brust zu klein, zu schlaff oder in der Form unschön? Dann sind Sie die richtige Kandidatin für eine Brustvergrößerung, wenn Sie sich wieder im Bikini oder ohne Kleidung sicher und wohl fühlen wollen.
Folgende weitere Gründe sprechen auch für eine Brustvergrößerung mit Implantaten:

  • Sie wünschen einen harmonischeren Körper, bei dem die Brust „passt“.
  • Die Kleidungssuche soll sich einfacher gestalten, denn Sie sind das ständige Suchen nach passenden Oberteilen Leid.
  • Sie haben nach der Geburt Ihrer Kinder und dem Stillen oder nach einer Diät Brustvolumen verloren und wünschen sich nun wieder Ihre alte Brustgröße.
  • Ihre Brüste sind ungleich in Größe und/oder Form.

Wenn Sie nun noch gesund sind, eine positive Lebenseinstellung und realistische Erwartungen haben, sind Sie ein sicherlich guter Kandidat für eine Brustvergrößerung.

Im Leben hat alles seine Vor- und Nachteile. So ist es auch bei der Brustvergrößerung. Wenn man sich für eine Brustvergrößerung entscheidet, sollte berücksichtigt werden, dass auch Risiken bestehen können.
Das Abwägen der Vor- und Nachteile ist für die Entscheidungsfindung wichtig.

Vorteile:

  • Die Brustvergrößerung ist eine langfristige Lösung zur Verbesserung der ästhetischen Brustform und passenden Brustgröße zum Körper.
  • Das Erscheinungsbild in Kleidung, insbesondere Sport- und Schwimmkleidung ist besser.
  • Die Brust erscheint durch die neue Größe und Festigkeit jünger, was Sie insgesamt weiblicher und jünger erscheinen lässt.

Nachteile:

  • Brustimplantate müssen kontrolliert werden. Empfohlen wird ab dem 3. Jahr nach der Operation der jährliche Ultraschall der Brust (der Ultraschall kann von Ihrem Gynäkologen oder einem Röntgenarzt erfolgen).
  • Eventuell müssen Brustimplantate ausgetauscht werden. Nach Aussage der amerikanischen Gesunheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) ist eine Brustvergrößerung mit Brustimplantate keine lebenslange Lösung. Die Implantathersteller empfehlen den Austausch der Implantate nur im Falle von Problemen.
  • Es bestehen durch den Eingriff mögliche chirurgische Komplikationen, die aber selten sind.

Dies sind die drei wichtigsten Vor- und Nachteile für eine Brustvergrößerung. In einem persönlichen, individuellen Beratungsgespräch können weitere Vor- und Nachteile der Operation besprochen werden.

Operationstechniken bei einer Brustvergrößerung

Bei einer Brustvergrößerung können die Implantatkissen an verschiedenen Stellen positioniert werden.
Bei der subglandulären Positionierung wird das Brustimplantat unter die Brustdrüse und oberhalb des Brustmuskels positioniert.
Eine Alternative ist die Positionierung des Implantates unter den Brustmuskel, die so genannte submuskuläre Brustvergrößerung.

Über welchen Zugang die Brustimplantate eingebracht werden, sollten Sie sich vor einer Brustvergrößerung genauestens überlegen.
Bei einem Einbringen der Implantate über die Unterbrustfalte wird ein 4-5 cm langer Schnitt ca. 1 cm unter die alte Inframammarfalte gelegt.
Durch die tiefe Positionierung ist gewährleistet, dass nach der Brustvergrößerung die Narbe genau in der Unterbrustfalte liegt.
Eine weitere Möglichkeit die Brustimplantate einzubringen ist über den Brustwarzenhof. Die Narbe ist kaum sichtbar, die Unterbrustfalte lässt sich aber nicht so optimal formen.
Auch können bei einer Brustvergrößerung nicht jede Implantatgröße und Implantatart über den Brustwarzenhof eingebracht werden.
Bei der Brustvergrößerung über die Achsel wird das Brustimplantat unter den Brustmuskel gelegt. Die Narbe sollte kaum sichtbar sein, die Unterbrustfalte ist teilweise nicht so gut formbar.
Die Vor- und Nachteile der Zugänge sollten Sie vor der Brustvergrößerung mit Ihrem Operateur besprechen.
Die Operationsdauer beträgt ein bis zwei Stunden, ein stationärer Aufenthalt liegt zwischen 24 Stunden und 3 Tagen.
Meistens erhalten Sie eine Saugdrainage pro Seite, die ca. 24 Stunden nach der Brustvergrößerung gezogen werden.

Ein langanhaltend schönes Ergebnis

Unter normalen Umständen sind die Ergebnisse eine Brustvergrößerung sehr lange anhaltend. Trotzdem sollte man wissen, dass defekte Implantate ausgetauscht werden müssen. Routineuntersuchungen bei Ihrem Operateur oder Frauenarzt (durch Ultraschall der Brust) sollten langfristig einmal im Jahr erfolgen.
Wir bieten eine lebenslange kostenfreie Nachkontrolle der Brustimplantate an, wenn Sie sich in der Fort Malakoff Klinik operieren lassen. 

Wann verändert sich die Brust und wann sollte man sich einer neuerlichen Operation unterziehen? Die Brust unterliegt auch mit Implantaten einem lebenslangen Wandel. Die Brustimplantate bleiben nach ca. einem halben Jahr stabil in ihrer Position, aber das eigene Gewebe kann sich verändern. Hierdurch ist eine unschöne Brustform möglich. Die Veränderung des eigenen Brustgewebes wird unter anderem durch folgende Faktoren beeinflusst:

  • Vergrößerung/Verkleinerung der Brust nach der Geburt eines Kindes
  • dem normaler Alterungsprozess von Haut und Brustgewebe
  • größerer Gewichtsverlust
  • hormonelle Faktoren
  • Schwerkraft

Falls man also mit den Jahren unzufrieden mit der Brustvergrößerung sein sollte, ist eine erneute Operation möglich.
Durch andere Implantate oder eine Bruststraffung erreicht man eine erneute Verbesserung der Brustform.


Hier Termin zur 3D Simulation vereinbaren

Unsere Spezialisten

Dr. Kürten, spezialisiert auf Schönheitschirurgie

Dr. med. Martin Kürten
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
>> Interview Dr. Kürten

Dr. med. Florian Oti, spezialisiert auf die Brustvergrößerung

Dr. med. Florian Oti
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Warum wir?